Gewerbegebiet Osterschleppweg im Stadtbezirk Brackel vor dem Aus?

Anzeige
Die Flächen zwischen Flughafen und Wickede/Asseln sind ein Landschaftsschutzgebiet, welches es, nach Meinung aller in der Bezirksvertretung vertretenen Parteien, zu erhalten gilt. (Foto: www.dielinke-dortmund.de)
Dortmund: Osterschleppweg |

Der Beschluss des SPD-Unterbezirksparteitag gegen weitere großflächige Gewerbegebietsansiedlungen im Stadtbezirk Brackel, der schon rund 30 Prozent des gesamten städtischen Anteils stellt, trifft bei LINKEN und den anderen Parteien der Bezirksvertretung in Brackel auf Zustimmung, da diese dies ebenfalls schon lange gemeinsam im Bündnis "grün statt grau" fordern.

LINKE für Landschaftsschutzgebiet

„Wenn wir nun dafür eine Mehrheit im entsprechenden Ausschuss haben, werden wir Linken dies nun zeitnah per Antrag zur Abstimmung bringen und somit das Landschaftsschutzgebiet bewahren“, erklärt Wolf Stammnitz, Sachkundiger Bürger der Partei DIE LINKE im Wirtschaftsausschuss. Damit würde auch der widersinnige Zwang entfallen, zusätzliche Ausgleichsflächen für den nicht unumstrittenen Flughafen im Stadtbezirk zur Verfügung zu stellen.

„Vorausgesetzt natürlich, dass der SPD-Beschluss mehr wert ist als ein vergleichbarer zur Zurückdrängung des RWE-Konzerns bei DEW21, der sich als Nullnummer entpuppte“, so abschließend Wolf Stammnitz.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.