Linke & Piraten lehnen geplante Schließung des Trinkraums „Café Berta“ ab

Anzeige
Utz Kowalewski

„Selbstverständlich werden wir auch in diesem Jahr einer Schießung des Trinkraums Café Berta nicht zustimmen“, sagt Utz Kowalewski, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE & PIRATEN.

Wieder einmal hat der städtische Verwaltungsvorstand die Einrichtung in der Nordstadt auf seine Streichliste gesetzt. Der Grund: Um 141.000 Euro (Miete und Personal) könnte im Jahr 2016 das 66,5-Millionen-Euro große Loch im städtischen Haushalt verbessert werden, wenn die Alkohol konsumierenden Menschen auf die Straße gesetzt und nicht mehr professionell betreut werden.
„Unsere Argumente haben sich nicht geändert“, sagt Utz Kowalewski: Das Café Berta sei als niederschwellige Aufenthalts- und Beratungseinrichtung für Alkohol konsumierende Menschen sehr wichtig. Selbst die Verantwortlichen im Rathaus, die die Einrichtung jedes Jahr aufs Neue aus Kostengründen schließen wollten, würden im Zusammenhang mit dem Café Berta von „positiven Entwicklungen“ und einer „unstreitig erzielten Verbesserung“ am Nordmarkt sprechen, sagt Utz Kowalewski. Denn seit der Inbetriebnahme des Café Bertas im Jahr 2012 habe sich die Beschwerdelage auf dem Nordmarkt deutlich entspannt. Viele der Alkohol konsumierenden Menschen würden sich nicht mehr im Freien aufhalten, sondern „ihre“ Anlaufstelle aufsuchen, so Kowalewski. Allein im Jahr 2012 wurden im Café Berta über 13.000 Gäste gezählt. Diese alkoholkranken Menschen seien nicht nur professionell betreut worden. Viele davon konnten von einem Entzug überzeugt werden.
Anfang des Jahres 2015 hatten die Linken & Piraten – gemeinsam mit Grünen und CDU ¬– eine Schließung des Cafés schon einmal verhindern können. „Ich hoffe sehr, dass wir am 10. Dezember bei der Abstimmung über den Haushalt 2016 wieder eine breite Mehrheit für den Erhalt dieser wichtigen Einrichtung finden werden“, so Kowalewski. „Es gibt sicher bessere Möglichkeiten, um 141.000 Euro einzusparen.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.