Grundsteinlegung in Wambel: Caritas-Kita für 110 Kinder mit und ohne Handicap

Anzeige
Caritas-Vorstandsvorsitzender Georg Rupa, Caritaspfarrer Michael Ortwald, Bauleiter Artur Hiebert, die Brackeler Pfarrerin Sandra Sternke-Menne und Pfarrer Dr. Klaus Korfmacher, Leiter des katholischen Pastoralverbunds Dortmund-Mitte-Ost (im Bild v.l.n.r.) bei der Kapselsegnung im Vorfeld der Grundsteinlegung für die künftige Caritas-Kita in Wambel. (Foto: Schmitz)
Dortmund: Integrative Kindertagesstätte St. Angela |

Für eine Grundsteinlegung sind die Mauern zwar schon gut in die Höhe gewachsen. Dem traditionellen Festakt tat der Baufortschritt am Niederste Feldweg indes keinen Abbruch.

Caritasverbands-Vorstandsvorsitzender Georg Rupa als Repräsentant des künftigen Betreibers der integrativen Kindertagesstätte (Kita), Bauleiter Artur Hiebert von der für den Neubau verantwortlich zeichnenden AL-Komplett Bau GmbH aus Brilon sowie gleich drei Geistliche, Caritas-Pfarrer Michael Ortwald, der für Wambel mit zuständige Pfarrverbundsleiter Dr. Klaus Korfmacher und Brackels Pfarrerin Sandra Sternke-Menne, vollzogen im Rohbau östlich der Griechischen Schule Kapsel-Segnung und Grundsteinlegung für die künftige Caritas-Kita, die nach der Heiligen Angela Merici, Begründerin der Ordensgemeinschaft der Ursulinen, benannt ist.

Schon Anfang nächsten Jahres sollen hier südlich der Hannöverschen Straße auf 1500 Quadratmetern 110 Kinder in acht Gruppen betreut und gefördert werden, davon 36 mit Handicap, auch U3-Kinder.

Der gleichnamige Sprachheil-Kindergarten St. Angela des Caritasverbands in Nette mit 48 Plätzen, dessen Einzugsgebiet neben Dortmund auch die benachbarten Städte und Kreise umfasst, wird dann allerdings in der neuen integrativen Wambeler Kita aufgehen. (der Ost-Anzeiger und der Lokalkompass berichteten).

Anmeldungen sind bereits möglich: Telefon 355436; Mail: angela@caritas-dortmund.de.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.