TVE feiert Derbysieg nach großem Kampf

Anzeige

Damen unterliegen dem TV Asseln trotz ordentlicher zweiter Halbzeit


Die erste Mannschaft des TV Eintracht Husen-Kurl steht nach einem knappen Sieg im Derby gegen den TV Asseln weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze der 1. Kreisklasse. Doch in den ersten zehn Minuten deutete rein gar nichts auf den 22:21-Sieg des TVE hin. Der Tabellenführer fand überhaupt nicht ins Spiel und der jungen Mannschaft des TV Asseln gelang in der Anfangsphase fast alles. Dies führte dazu, dass Husen-Kurl einem 1:8-Rückstand hinterherlaufen musste. In einem sehr körperbetonten und rassigen Spiel suchte der TVE lange nach Lösungen gegen die kompakte Asselner Abwehr. Nach einer Viertelstunde wachten die Grün-Weißen auf und holten Tor um Tor auf. Beim Stand von 11:11 gelang dann erstmals der Ausgleich. In der Schlussphase der ersten Halbzeit verlor der TV Asseln seinen ersten Spieler durch eine rote Karte auf Grund von drei 2 Minuten-Strafen. Der TVE konnte sich nun mit einem 3:0-Lauf bis zur Pause einen kleinen Vorsprung erspielen (14:11). Dieser Vorsprung hielt allerdings nicht lange, da Asseln wie in der ersten Halbzeit auch zu Beginn der zweiten 30 Minuten wacher und effektiver war. Es war nun ein sehr enges Spiel und kein Team konnte sich mit mehr als einem Tor absetzen. In den zweiten 30 Minuten sahen die Zuschauer sehr wenig Tore, dafür aber umso mehr Zeitstrafen. Ein weiterer Spieler des TV Asseln musste auf Grund einer roten Karte vorzeitig unter die Dusche. Das Spiel war in dieser Phase an Spannung nicht mehr zu überbieten. Beim Stand von 22:21 aus Husener Sicht bekam der TV Asseln 15 Sekunden vor dem Schlusspfiff einen Siebenmeter zugesprochen. Diesen konnte Christian Seyda im Tor des TVE aber parieren und hielt so den Sieg fest. Trotz einer schwächeren Leistung feierten die Husener einen glücklichen Sieg und stehen weiterhin an der Tabellenspitze vor der ebenfalls verlustpunktfreien Mannschaft von Ewaldi Aplerbeck.

Die Damenmannschaft des TV Eintracht Husen-Kurl musste im Derby gegen den TV Asseln eine weitere Niederlage einstecken. Trotz einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit verloren die TVE-Damen 12:21. In den ersten 30 Minuten fehlte es dem TVE in der Offensive an Durchschlagskraft und Präzision. Somit gingen die Husenerinnen trotz einer guten Defensivleistung mit einem deutlichen Rückstand in die Pause (3:9). In der zweiten Halbzeit war der TVE im Angriff nun effektiver und versuchte sich ins Spiel zurück zu kämpfen. Obwohl die Abwehr nicht mehr so kompakt wie in der ersten Hälfte stand, erarbeitete sich die Mannschaft von Trainer Markus Scherer einige Tempogegenstöße. Da der letzte Pass aber häufig zu ungenau gespielt wurde, kam der TVE nicht näher ran. Trotz einer besseren Leistung als in den letzten Spielen blieb den Husenerinnen somit ein Erfolgserlebnis verwehrt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.