22. Osterfeuer der Oldtimerfreunde Kurl/Husen // Besucher trotzen dem unfreundlichen Osterwetter

Anzeige
Wegen der Auflagen der Stadt ist das Osterfeuer der Oldtimerfreunde Kurl/Husen zwar seit ein paar Jahren schon nur noch ein Lagerfeuer. Dem Spaß der Vereinsmitglieder und Gäste tut's aber keinen Abbruch. (Foto: Günther Schmitz)
Dortmund: Oldtimerfreunde Kurl-Husen |

Zum 22. Male hat jetzt der Verein der Oldtimerfreunde Kurl/Husen am Ostersonntag (16.4.) am traditionellen Osterfeuer gefeiert. Trotz des unfreundlichen Wetters nahmen viele Husener und Kurler die Einladung wahr, aber auch etliche Besucher aus den umliegenden Dortmunder Vororten, aber auch aus Lünen und Kamen waren auf dem vereinseigenen Gelände in Husen vertreten.

Schon ab 16.45 Uhr trafen die ersten Gäste an der Husener Straße ein. Pünktlich wie angekündigt wurde dann um 17 Uhr ein kleines Feuer entzündet, an dem die Kinder - mit mehr oder weniger großem Erfolg - Stockbrot backen konnten. Eine kleine Osternascherei gab es für jedes Kind obendrein.

Bei Anbruch der Dunkelheit wurde das kleine Feuer zu einem größeren Lagerfeuer umgestaltet. Die gute Stimmung aller trug zum Gelingen der Veranstaltung bei. "Bis spät am Abend wurde ausgelassen gefeiert" freute sich Vereinssprecher Aloysius Koch.

Er und seine Oldtimerfreunde bedankten sich herzlich bei allen Gästen - und freuen sich, sie auch zum Osterfeuer 2018 begrüßen zu dürfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.