Mittelalterlich Gaudium: Ritter und Gaukler erobern den Volksgarten

Anzeige
Ein Falkner wird auch in diesem Jahr mit seinen Tieren zum Gaudium erwartet. Foto: Archiv Schütze
Dortmund: Volksgarten Mengede |

Ein Hauch von Mittelalter wird ab Donnerstag (26.5.) durch den Mengeder Volksgarten wehen. Kämpfende Ritter, fahrende Händler und musizierende Gaukler geben sich vier Tage lang ein Stelldichein beim 9. Mengeder Mittelalterlich Gaudium – der Eintritt ist frei.

Von 26. bis 29. Mai wird der Volksgarten wieder einmal zum Mittelaltermarkt. Mittlerweile ist es schon Tradition, dass zahlreiche Aussteller hier vier Tage lang Einblicke geben in die mittelalterliche Lebensweise. Seit der Premiere im Jahr 2008 lädt das Gaudium Jung und Alt zum Zuschauen, Staunen und Mitmachen ein und ist dabei beständig gewachsen. Stolze 35 Heerlager bilden in diesem Jahr das Herzstück des Festes.
Bernsteinschleifer, Bierbrauer und Gewandschneider können ebenso bei der Arbeit beobachtet werden wie Perlendreherin, Bogenbauer und Eismacher. Beim Schmied dürfen Interessierte auch mal selbst zum Hammer greifen und das glühende Eisen bearbeiten oder sich bei der Wollfrau in die Kunst des Spinnens einführen lassen. Mystisch-geheimnisvoll wird es bei einem Besuch der Kartenlegerin oder der Wahrsagerin.

Schlachtgetümmel auf der Wiese


Einen Einblick in längst vergangene Zeiten vermitteln auch die zahlreichen Spielleute, Gaukler und Rittersleute – Schlachtgetümmel auf der Wiese inklusive. Ein Falkner mit seiner Greifvogelschau darf ebenso nicht fehlen wie die Märchenerzählerin, bei der nicht nur der Nachwuchs gebannt an den Lippen hängen wird. Die Kids dürfen sich zudem beim Filzen, Töpfern, Ritterturnier und Armbrustschießen austoben oder auch eine Runde auf dem Karussell drehen.
Massagezelt und Badezuber, Gemüsepuppentheater und Mäuseroulette – es gibt jede Menge zu entdecken beim „Mittelalterlich Gaudium“. Natürlich ist auch für Speis und Trank gesorgt – stilecht, versteht sich. Vom Knobi-Brot bis zum Flammlachs reicht die Palette an kulinarischen Leckereien. Mutzbraterei und Schweinebräter schlagen ihre Zelte neben der Mundschenk-Taverne auf, in der ein Becher Met nicht fehlen darf.
Gesorgt ist an allen Tagen auch für musikalische Unterhaltung. Einzelne Barden, aber auch Gruppen wie zum Auftakt am Donnerstag Celtic Voyager stimmen Minnegesänge, mittelalterliche Melodien und Folkgesänge an. Allabendlich rundet zudem eine Feuershow das Spektakel ab.

INFO:
Geöffnet hat das Gaudium am Donnerstag von 12 bis 23 Uhr, am Freitag von 16 bis 23 Uhr, am Samstag von 12 bis 24 Uhr sowie am Sonntag von 11 bis 19 Uhr.
Vor Ort im Volksgarten gibt es kostenlose Parkplätze und eine bewachte Fahrrad-Station.
Für Besucher wird zudem ein kostenloser Bus-Shuttle ab Bahnhof Mengede eingerichtet.
Am Sonntagmittag (12 Uhr) findet ein mittelelterlicher Gottesdienst statt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.