Ferienprogramm im Stadtmuseum: Duisburg vor 450 Jahren

Anzeige
Kultur und Stadthistorisches Museum Johannes Corputius und Gerhard Mercator (Foto: KSM, A. Probst)
Das Kultur- und Stadthistorische Museum am Innenhafen lädt in den Sommerferien an jedem Mittwoch von 15 bis 17 Uhr zu Führungen für Jung und Alt in der Duisburger Innenstadt ein.

Vor genau 450 Jahren ist der älteste und schönste Stadtplan von Duisburg 450 Jahre erstellt worden. Daher bietet das Ferienprogramm einen historischen Einblick in die Zeit des 16. Jahrhunderts und viele Geschichten von Menschen, die damals hier lebten.

Am Mittwoch, 13. Juli, begibt sich Museumsführer Roland Wolf „Auf die Spuren von Gerhard Mercator. Um Leben und Werk des berühmten Kartographen vorzustellen, lädt er, historisch gekleidet als der alte Gelehrte, zum Besuch der Mercator-Schatzkammer. Dann geht es zum Mercatorbrunnen und zu dem Ort, wo Mercator einst gewohnt hat.

In den weiteren Terminen wird „Mercator“ zu anderen Orten in der Stadt gehen, sein Schüler „Corputius“ erklärt, wie er vor 450 Jahren den Duisburg-Plan vermessen konnte und woher das Schwanentor seinen Namen hat. Es gibt weitere Geschichten rund um den Burgplatz und gemeinsam geht es zu den Überresten der mittelalterlichen Stadtmauer.

Treffpunkt ist am Museumsfoyer; Anmeldung ist nicht notwendig. Der Eintritt für Erwachsene beträgt 4,50 Euro, für Kinder zwei Euro. Familienkarten sind ebenfalls erhältlich.

Pressemitteilung der Stadt Duisburg
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.