Ingolf Timpner im Museum Ratingen

Anzeige
Im Museum Ratingen ist ab dem 3. Februar eine neue Sonderausstellung zu sehen: "Giardino Segreto - Secret Garten - Fotografien von Ingolf Timpner. Sie läuft bis zum 7. Mai.

Der "geheime Garten" gilt nach Museumsangaben seit der Renaissance in der Gartenbaukunst als ein sorgfältig angeleger Bereich und geschützer Ort. Er dient der Erholung und dem privaten Rückzug. In der Kunst- und Literaturgeschichte ist es aber auch ein Schauplatz für emotionale Stimmungen.

Ausgehend davon zeigt Timpner hauptsächlich Pflanzenmotive, aber auch Personenfotographie, also Bildnisse von Meschen.

"Die Ausstellung zeigt schon eine Affinität zur Renaissance und zum Klassizismus, mit denen ich mich offen beschäftigt habe. Vorwissen ist für die Ausstellung aber nicht erforderlich," berichtet der Künstler.

"Wir beginnen jedes Jahr mit einer Fotoausstellung," berichtet Dr. Alexandra König, die Direktorin des Museums. "Ratingen ist eine Gartenstadt. Was liegt da näher, als mit Fotos von Blumen und Pflanzen zu beginnen?"

Eine Nähe der Motive zum Stilleben und zum Scherenschnitt ist auch für den neugierigen Betrachter zu erkennen.#

Timpner ist gelernter Bildhauer. 1963 in Mönchengladbach geboren, lebt und arbeitet er heute in Düsseldorf. Er stellt seit 1989 aus, sowohl in Gruppen- wie auch in Einzelausstellungen, hauptsächlich in Düsseldorf. Daneben ist er auch in verschiedenen Sammlungen vertreten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.