Geschenke der Hoffnung

Anzeige

Schülerinnen und Schüler des Mercator-Gymnasiums sammelten unter dem Motto „Refugees Welcome“ Pakete für Flüchtlinge in Homberg


Anders als in den Jahren zuvor entschied sich die Schülervertretung (SV) des Mercator-Gymnasiums in diesem Jahr dazu, ihr traditionelles Projekt „Weihnachten im Schuhkarton“ den aktuellen Flüchtlingen zu widmen. Deshalb unterstützten sie mit ihrer Sammelaktion die Initiative „Refugees Welcome“ und packten mit Hilfestellung des Kollegiums mehr als fünfzig kleine Weihnachtspakete. „Wir haben in den Unterrichtsstunden über die Aktion berichtet und genau erklärt, was in die Kartons gepackt werden darf und was nicht“, erklärte Schülersprecher Fahd Hidan und bewegte damit viele der Klassen und Kurse mitzumachen. Am Donnerstag wurden die Päckchen den Initiatoren von Refugees Welcome Duisburg übergeben, die sie in den nächsten Tagen an die neu ankommenden Flüchtlinge in der Homberger „Glückauf-Halle“ verteilen wird. Schüler wie Lehrer der Schule freuen sich, dass sie mit ihrer Aktion gerade in Duisburg wirksam werden und zur Weihnachtszeit das Leid vieler Menschen ein wenig lindern können.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.