Informatik gegen Sprachlosigkeit: Chemische Verbindung 77 hilft mit Freifunk und Google Translate

Anzeige

Die Sprachbarriere ist oft eines der größten Probleme im Umgang mit den Neu-Duisburgern vom Balkan. Der Markt für Dolmetscher und Übersetzer für Rumänisch und Bulgarisch ist leergefegt. Das war nicht anders, als sich das Falkenheim in Hochheide in der vergangenen Woche um Rumänen gekümmert hat, deren Haus in der Kirchstrasse nach einem Brand unbewohnbar geworden ist. Die CV 77 hat spontan mit einem Laptop und einem improvisierten Internet-Zugang geholfen.

Der Homberger Falke Kolja Otta berichtet: "Von uns kann niemand rumänisch. Und es sind oft ganz einfache Sachen, die einen die Leute fragen wollen oder die man sagen will." Genau da kann Google Translate relativ gut helfen. Maschinelle Übersetzung ist zwar noch immer ein Thema zwischen Science Fiction und Annekdoten ("Das Fleisch ist gut, aber der Wodka ist verrottet.") doch einfache Sätze wie "Ich möchte einen Ball zum Spielen haben" oder "Wann gibt es heute essen" übersetzt das vollkommen kostenlos im Internet verfügbare Google Translate relativ problemlos zwischen deutscher und rumänischer Sprache.

Kolja Otta dazu: "Ich wollte einem Kind erklären, wie die Deutschen ein Butterbrot essen. Die rumänischen Kinder beißen oft abwechselnd in das trockene Brot und essen dann hinterher eine Scheibe Wurst und wissen mit der Butter nichts anzufangen. Mit Hilfe von Google Translate konnte ich den Kindern erklären, die Butter aufs Brot zu streichen und dann die Scheibe Wurst oben drauf zu legen."

Inzwischen sind die Opfer des Brandes aus der Turnhalle der Kirch-Schule in Homberg ausgezogen, aber auch in ihrem neuen Quartier arbeitet die Chemische Verbindung 77 die sich im Rahmen des Projektes Freifunk / DuisburgShare für freies Internet für alle in Duisburg einsetzt an einer Internet-Grundversorgung, unterstützt vom Runden Tisch Marxloh.

Mehr Infos zu DuisburgShare, dem Duisbuger Freifunk gibt es unter http://www.cv77.de/.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.