Polizei Duisburg stoppte Schulausflug nach Österreich: Busfahrer besaß keinen Führerschein

Anzeige
Erst mit Verspätung konnten Schüler der Gesamtschule Meiderich am Montagmorgen ihre Klassenfahrt nach Österreich antreten: Beamte des Duisburger Verkehrsdienstes stellten bei der Kontrolle des Busses fest, dass der Fahrer des Gladbecker Busunternehmens nicht nur die Vorschriften für Lenk- und Ruhezeiten missachtet hatte, er besaß auch seit fast einem Jahr nicht mehr die erforderliche Fahrerlaubnis, die für die Personenbeförderung notwendig ist. Offensichtlich hatte der 55-jährige Mülheimer vergessen, seine Lizenz im vergangenen Jahr verlängern zu lassen.

Die Polizei stoppte die Abfahrt des Reisebusses und erstattete Strafanzeigen gegen den Fahrer und das Busunternehmen. Die Firma musste schnell einen Ersatzfahrer nach Meiderich schicken. Mit leichter Verspätung konnte der Schulausflug dann endlich in Richtung Süden starten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.