VRR und Fahrradfahrer

Anzeige
Der vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) initiierte Online-Dialog "Einsteigen und Mitreden!" geht in die dritte Runde. Nach den beiden Beteiligungsprojekten zur Verbesserung der Online-Services sowie der Zugausstattung im Nahverkehr dreht sich dieses Mal alles um die gemeinsame Nutzung von Fahrrad und ÖPNV. Interessierte Fahrgäste, die im Alltag mit dem Rad sowie Bus und Bahn unterwegs sind, können ihre Ideen und Hinweise noch bis zum 22. September 2015 unter https://einsteigenundmitreden.de mitteilen.

Fahrradfahren erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Viele Pendler im Gebiet des VRR nutzen das Fahrrad für Teilstrecken und steigen dann auf Bus und Bahn um. Doch wie wird die Verknüpfung von Fahrrad und Öffentlichem Nahverkehr von den Nutzerinnen und Nutzern wahrgenommen? Sind die Bahnhöfe und Haltestellen gut zu erreichen? Wie werden die Abstellmöglichkeiten bewertet? Ist das Ausleihen von Miet-Fahrrädern problemlos möglich? Sind die Pendler zufrieden mit den Informationsangeboten zum Thema "Fahrrad und ÖPNV"? Diese Themen werden in dem aktuellen Beteiligungsprojekt des VRR diskutiert. "Über die Online-Plattform ,Einsteigen und Mitreden!' können uns interessierte Fahrgäste mitteilen, wie für sie die perfekte Umstiegskombination von Fahrrad und Öffentlichem Nahverkehr beispielsweise an Bahnhöfen aussieht. Ziel ist es, diese Anregungen und Vorschläge so weit wie möglich bei zukünftigen Planungen zu berücksichtigen und so die Verknüpfung von ÖPNV und Fahrrad perspektivisch weiter zu verbessern", erklärte Michael Zyweck, Leiter der Koordinierungsstelle "Mobilitätsmanagement und Verkehrssicherheit" beim VRR. Ergebnisse zu den bisherigen Beteiligungsprojekten sowie Umsetzungsmaßnahmen, die aus den Ideen und Hinweisen der Fahrgäste abgeleitet wurden, finden Sie unter https://einsteigenundmitreden.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.