Tödlicher Arbeitsunfall bei thyssenkrupp in Duisburg-Bruckhausen: Lokführer geriet zwischen zwei Züge

Anzeige
Symbolfoto: Polizei
Am Dienstag, 4. April, gegen 7 Uhr, kam es zu einem tödlichen Arbeitsunfall auf dem thyssenkrupp-Betriebsgelände, Kaiser-Wilhelm-Straße, in Bruckhausen. Ein 44-jähriger Lokführer geriet zwischen zwei, wohl rangierende Züge und verstarb an der Unfallstelle.

Polizei und Arbeitsschutz ermitteln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.