Wieder Vollsperrungen auf der A40: erst in Richtung Venlo, dann in Richtung Essen

Anzeige
Auf der A40 wird es in den kommenden Wochen wieder eng werden. (Foto: Hannes Kirchner)

Von Mittwoch, 18. Juli, ab 10 Uhr, bis Montag, 23. Juli, um 5 Uhr, ist die A40 in Fahrtrichtung Venlo zwischen der Anschlussstelle Duisburg-Häfen und Duisburg-Homberg voll gesperrt.

Die Anschlussstelle Duisburg-Häfen bleibt erreichbar. Die Umleitungen für den Autofahrer sind vom Autobahnkreuz Duisburg über die A59 beziehungsweise vom Autobahnkreuz Kaiserberg über die A3 auf die A42 in Richtung Kamp-Lintfort und weiter auf die A57 in Richtung Köln bis zum Kreuz Moers ausgeschildert. Autofahrer, die diesen Streckenbereich nicht vermeiden können, müssen mehr Fahrzeit einplanen. Eine großräumige Umleitung ist südlich von Duisburg, von der A3 im Kreuz Ratingen-Ost über die A44 bis Kreuz Meerbusch und weiter über die A57 in Richtung Nimwegen, empfohlen.

Die Sperrung der Fahrtrichtung Essen, ist von Mittwoch, 25. Juli, ab 10 Uhr, bis Montag, 30. Juli, um 5 Uhr, geplant. Die Sperrung liegt zwischen der Anschlussstelle Duisburg-Rheinhausen und der Anschlussstelle Duisburg-Häfen. Die Anschlussstelle Duisburg-Rheinhausen bleibt hierbei erreichbar. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.