Kolumne Landschaftspark Nord

Anzeige
Duisburg: Landschaftspark Nord | Der Landschaftspark Nord ist ein historisches Industriegelände im Duisburger Norden, das heute als Freizeiteinrichtung genutzt wird. Getreu dem Motto "Duisburg - Stadt des Sports" wird der Landschaftspark inzwischen auch für Sportveranstaltungen genutzt.

Die traditionellen Schnitzeljagden sind Veranstaltungen, die gezielt für Kindergartenkinder und Schüler veranstaltet werden. Für Erwachsene gibt es Geo-Catching. Beide Zielgruppen lernen so das Gelände kennen.

Sie kennen bestimmt Frisbees, liebe Leser?! In diesem Jahr fanden im Landschaftspark die ersten niederrheinischen Meisterschaften in den Disziplinen Weitwurf, Schnelligkeit, Genauigkeit und Um-die-Ecke-Werfen statt.

Der Bumerang ist uns aus Australien bekannt. Auch darin fanden erstmals niederrheinische Meisterschaften im Zielwerfen, Rund-um-die-Ecke-Werfen und Weitwerfen statt. Interessanterweise waren auch einige Australier aus dem Ruhrgebiet, Köln und Bonn anwesen. Viel erreicht haben sie allerdings nicht.

Kennen Sie Catchen? Genau: diese ur-amerikanische Mischung aus Schau, Boxen und Ringen. Die ansonsten leerstehenden Hallen eignen sich hervorragend dafür, unregelmäßig Catch-Veranstaltungen durchzuführen.

Mechaniker/innen für Spiel- und Verkaufsautomaten

Dies ist ein Beruf, der in BerufeNet, dem elektronischen Weltnetz-Portal der Bundesagentur für Arbeit, vorgestellt wird.

Für den Bereich der Verkaufsautomaten hat sich der Landschaftspark als Messestandort etabliert. Hier trifft sich alle 2 Jahre die Branche und tauscht sich über die neuesten Entwicklungen aus. Interessanter ist schon der Bereich der Spiele-Automaten. Da Duisburg auch Standort des Casinos ist, wurde immer wieder von der örtlichen Wirtschaftsförderung überlegt: Wie können wir helfen?

Einmal im Jahr, zumeist im Januar / Februar, also in der kalten und regenreichen Jahreszeit, wird der Landschaftspark zu einer Art Zweigstelle des Casinos. Für geringen Eintritt kann das Publikum dann die Neuheiten bei den Automatenspielen testen und bewerten.

Damit einher geht der Bereich der elektronischen Spiele. Ganz egal, ob für den heimischen Computer, Mobilfunkgeräte, tablets, e-books oder virtuelle Welten - Duisburg ist nach Angaben der Veranstalter der Standort für Messen, Präsentationen und Wettkämpfe.

Paintball - hört sich martialisch an und ist wohl auch nicht ganz unumstritten. In Duisburg gibt es wohl eine Truppe, die ganz erfolgreich darin ist. Da es keinen offiziellen Deutschen Paintball-Verband gibt, sind die Meisterschaften immer nur inoffiziell. Erfolgreich war die Mannschaft aber auch in anderer Hinsicht. Es gibt mehrere deutsche und ausländische (vor allem US-amerikanische) FIlme, in denen Paintball-Szenen zu sehen sind.

Fachangestellte für Bäderbetriebe

Den Bereich Schwimmen kann man im Landschaftspark Nord naturgemäß schlecht zeigen. Von daher wurde er in den Innenhafen ausgelagert. Sportliche Aktivitäten wie Synchronschwimmen, Drachenbootrennen oder Turmspringen sind ja inzwischen etabliert.

Wenn es also um praktische Sachen (z. B. Wettkampftauchen, Marathonschwimmen, die Präsentation neuer Sportgeräte u. ä.) geht, ist der Innenhafen ideal geeignet.

Sportfachwirte

Die Sportfachwirte treffen sich dann zu den begleitenden, eher theoretischen Veranstaltungen ( = Kongresse, Tagungen, Seminare usw.) in den Hallen des Landschaftsparks.

"Wir sind überrascht, wie gut der Landschaftsparkt als Sportstandort angenommen wurde," berichtet Rolf Eckmann, der Leiter des Parks. "Momentan denken wir darüber nach, einen Bundes- oder Landesleistungsstützpunkt für elektronischen Sport hier einzurichten. Die Planungen befinden sich derzeit aber noch in der Anfangsphase." Viel kann Eckmann daher momentan noch nicht berichten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.