Ruhrpott Guggis ließen in Lübeck die "Mukke rocken"

Anzeige
Erinnerungsfoto am Strand von Travemünde (Foto: Stefan Reiners)
 

Bereits Anfang Oktober hieß es für die "Ruhrpott Guggis" aus Duisburg. Die Fotoauswahl hat bei 6.500 Fotos etwas länger gedauert. Ein Auftritt in Niendorf und ein zweitägiges Musikspektakel im Heimathafen sorgten für ein fantastisches Wochenende.

"Mukke rockt"


ist

"das Musikspektakel des Nordens"


und wird organisiert von

"Lübecks Freibeutermukke"


Dieses ist "die" Fanfaren- und Xylophonegugge aus der Hansestadt Lübeck an der Ostsee und damit die nördlichste Gugge im Guggenmusikverband.

Als Freibeuter kostümiert, musizieren sie als musikalischer Botschafter Lübecks
ganzjährlich auf vielen Veranstaltungen und Festen.

Die "Ruhrpott Guggis" haben die Stadt Duisburg musikalisch im hohen Norden bestens repräsentiert und viele bleibende Eindrücke mitgenommen. Einstimmig wurde ein erneuter Besuch im Jahr 2016 bereits in den Terminkalender eingetragen.

Am Tag der Deutschen Einheit traf man sich an der Gesamtschule Süd in Großenbaum von wo es in gut achtstündiger Fahrt nach Lübeck ging.

Großes Hallo gab es bereits am Hotel, in dem ein Teil der Gruppe nächtigte. Wer stand vor dem Hoteleingang? Bekannte Gesichter aus dem Duisburger Karneval, die

KG Rote Funken


Und auch eine "Stadtgardistin" konnte man ausmachen, sowie Sascha Sittinger vom Vorstand "Guggen gegen Gewalt". Gemeinsam mit den anderen Musik Gruppen ließ man den Abend auf der "Willkommens Party" im Vereinsheim der Freibeuter gemütlich ausklingen.

Gemeinsam startete der Tag 2 mit einem opulenten Frühstück aller Teilnehmer im Mannschaftszelt an der Veranstaltungshalle.

Doch gab es für die "Ruhrpott Guggis" und alle teilnehmenden Gruppen einen Auftritt beim Hafenfest in Niendorf/Ostsee. An dem idyllischen Hafen des Ortes fand ein Kunst- und Handwerkermarkt. Eine tolle Kulisse für die Gugge Musiker.

In den Spielpausen war ein Besuch am Ostseestrand natürlich "Pflicht".

Am Nachmittag war genug Freizeit um ein wenig in der Lübecker Innenstadt zu bummeln.

Pünktlich um 18 Uhr hieß es dann

„Mukke rockt“


Neben den "Ruhrpott Guggis" traten an diesem Abend auf:

Guggemusiken:


"Hainer See Piraten"
"Guggemusik Belgern Geile Gugge"

Schalmeienkapellen:


Schalmeienkapelle der FFw Malchin
Flägga Bätscher 1. Originale Schalmeiengruppe aus Neuhausen/Fildern


und natürlich die Gastgeber


"Lübecks Freibeutermukke"


Noch bis in den späten Abend hinein konnte man die musikalischen Highlights der Guggen genießen.

Doch ein weiteres Duisburger Highlight kam auf die Bühne der Halle, die

KG Rote Funken


die mit ihrer "Gardeshow" ein rasantes und gelungenes Showprogramm lieferten.

(Hierzu ist hier noch einmal eine gesonderte Fotostrecke eingestellt!)

Am Sonntag hieß es dann um 8 Uhr Abfahrt zum gemeinsamen Frühstück in der Festhalle. Nachdem sich alle Teilnehmer gestärkt hatten, verabschiedete sich jede der Gruppen noch einmal bei den "Freibeutern" mit einem musikalischen Auftritt.

Gastgeschenke wurden ausgetauscht bevor es dann gegen 13 Uhr in Richtung Duisburg ging, jedoch nicht, ohne noch einmal zur Ostsee zu fahren und in Travemünde ein Abschiedsfoto zu machen, wobei das "Herbstdrachenfest" die farbenfrohe Kulisse am Strand bot.

Am späten Abend kamen die "Ruhrpott Guggis" von einer ihrer wohl beeindruckendsten Auftrittsreisen in Duisburg an.

Ein großes Lob gab es am Ende der Reise und hier auch noch einmal von meiner Seite für den Busfahrer, der seinesgleichen sucht und immer eine Lösung bei auftretenden Zeit- oder Verkehrsproblemen parat hatte.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
122.745
Thorsten Ottofrickenstein aus Menden (Sauerland) | 30.10.2014 | 13:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.