"Tag des offenen Denkmals" in Hamborn

Anzeige
Duisburg: Bahnhof Hamborn |

"Erfolgsgeschichte weiterschreiben . . . "



Am Mittwoch, den 9. September 2015, fand um 11.30 Uhr im Landesarchiv NRW die Vorstellung zum Tag des offenen Denkmals in Duisburg unter dem Thema "Handwerk, Technik und Industrie" statt.

Nach dem "Pumpwerk Schmidthorst" im Jahre 2013 und dem "Hochbunker auf dem Johannismarkt" 2014 stellte der Vorsitzende des Heimatverein Hamborn e.V. , Jörg Weißmann, zum 23. "Tag des offenen Denkmals" am Sonntag, den 13. September 2015, den "Bahnhof Hamborn" vor.

Der Bahnhof Hamborn wurde am 14. Oktober 1912 durch Friedrich Schrecker, Oberbürgermeister von Hamborn, feierlich eröffnet. Jahrzehntelang hatte Hamborn sowohl für die Personenbeförderung, als auch für den Güterverkehr, Anschluss an das Eisenbahnnetz. Zuletzt wurde der Personenverkehr im Jahr 1985 endgültig eingestellt. Heute nutzt noch die Grillo- Werksbahn das Schienennetz. Nach Jahren des Leerstands ist inzwischen wieder richtig Betrieb im Bahnhof, wenn auch kein Bahnbetrieb. Das Fischrestaurant Fish & More bietet Gaumenfreuden in einem angenehmen Rahmen. Die frühere Empfangshalle steht seit Jahren als Festsaal für türkische Hochzeiten zur Verfügung. Der Heimatverein Hamborn e.V., der private Eigentümer sowie die Mieter im Bahnhof laden zum „Tag des offenen Denkmals 2015“ ein.

Ausstellung und Führungen


Von 10.00 bis 15.00 Uhr wird der Heimatverein seine Ausstellung "100 Jahre Bahnhof Hamborn a.R. oder Wie Hamborn a.R. Anschluss an die große, weite Welt bekam" zeigen. Darüber hinaus wird der Vorsitzende, Jörg Weißmann, zwei Führungen anbieten. Die erste Führung beginnt um 11.00 und die zweite Führung um 14.00 Uhr. Treffpunkt: Terrasse des Restaurants "Fish & More".

"Zeitzeugen und Fotos"



Wie im letzten Jahr hofft der Heimatverein aber nicht nur auf eine große Publikumsresonanz. Vielmehr werden wie im letzten Jahr Zeitzeugen und Fotos "rund um den Bahnhof Hamborn" gesucht. Für Fragen steht Jörg Weißmann unter 0171 5375706 zur Verfügung.

In unmittelbarer Nähe des Bahnhofes Hamborn kann die Ev. Kreuzeskirche besichtigt werden. Ort: Kaiser-Friedrich-Str. 40, Duisburg-Marxloh.

Das Gesamtprogramm ist auf der Internet-Seite www.tag-des-offenen-Denkmals.de zu finden.
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.