Fredy bringt Farbe ins Leben: Vernissage in St. Franziskus

Anzeige
Der Künstler Fredy Stadie vor einem seiner Werke. Der gerlernte Schilder- und Plakatmaler zeigt noch bis Ende Mai seine farbenfrohen Arbeiten im Seniorenstift St. Franziskus. Foto: privat

Kunst im Altenheim - im Seniorenstift St. Franziskus gehört sie zum Alltag. Seit Ende 2010 sind an der Laarmannstraße regelmäßig Ausstellungen mit Bildern von Hobby-Künstlern zu bewundern.

Bernhild Aßmann, Leiterin für Öffentlichkeit und Soziales, spricht immer wieder neue Kreative an, die zu unterschiedlichen Themen mit ganz verschiedenen Techniken ihre Exponate in den Fluren der Einrichtung ausstellen. Bewohner und Angehörige profitieren von den wechselnden Ausstellungen. "So wird der Weg zur Kapelle für die Bewohner zu einem ganz neuen Erlebnis und auch für Besucher präsentiert sich der Verwaltungsflur immer wieder neu."

Wie einst der Opa!

Aktuell sind Frische und Fröhlichkeit an der Laarmannstraße eingezogen. Bis Ende Mai sind dort Arbeiten von Fredy Stadie zu bewundern. Und der mag es bunt. „Schon als kleines Kind saß ich vor Opas Staffelei und war voller Erwartung, welche Farbe er nun für sein Bild aussuchen würde“, erzählt Friedhelm Stadie. Schon damals war ihm klar: sein Berufswunsch sollte etwas mit Farben und Formen zu tun haben. Eine Lehre als Schilder- und Plakatmaler war der erste Schritt. Fredy gestaltete mit seinem Meister Filmplakate für Kinofilme in der Lichtburg oder Veranstaltungsplakate für die Stadt Essen. Letztendlich hat Stadie im Messemarketing seine berufliche Heimat gefunden.

Zeitgenössische Pop-Art

„Nun ist Schluss mit Arbeit. Jetzt male ich bunte Bilder, so wie mein Opa", verrät der Künstler schmunzelnd. Bunt mit leuchtenden Farben, fröhlich und mit einfacher Bildsprache so wie die New-Pop-Art Künstler der heutigen Zeit. Fredy hat seine Vorbilder gefunden: seine Werke erinnern an Rizzi oder Britto. "Deren Arbeiten sind Inspiration für meine Malerei."
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.