Feuerwehr rettet Hunde aus Einfamilienhaus in Bochold

Anzeige
Die Feuerwehr konnte gestern abend in Bochold das Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Häuser verhindern. Ausgebrochen war das Feuer im Dachstuhl eines Reihenhauses an der Steegstraße. (Foto: Gohl)
Aus bislang ungeklärter Ursache brannte es gestern Abend hinter der Dachverkleidung eines Einfamilien-Reihenhauses an der Steegstraße in Essen-Bochold.
Das Feuer drohte auf den Dachstuhl überzugreifen. Um an den Brandherd zu gelangen, mussten die Einsatzkräfte großeTeile der Verkleidung im Dachgeschoss öffnen. Mit einem Rohr konnte das Feuer gelöscht und ein Übergang de Brandes auf die benachbarten
Häuser verhindert werden. Während der Löscharbeiten brachten die Einsatzkräfte zwei Hunde und eine Katze in Sicherheit, der Eigentümer nahm die Tiere in Empfang. Die links und rechts angrenzenden Gebäude wurden auf eingedrungenen Brandrauch kontrolliert, beide Objekte waren aber "sauber". Das Brandhaus selbst ist zunächst nicht bewohnbar, die Hauseigentümer sind bei einem Familienmitglied untergekommen.
Um die Drehleiter in Stellung bringen zu können, mussten die Retter einen etwa drei Meter hohen Baum absägen. Brandursache und Schadenhöhe sind unbekannt, die Kriminalpolizei ermittelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.