Fluchtweg aus brennendem Haus in Borbeck versperrt

Anzeige
Die Feuerwehr hatte am heute Vormittag alle Hände voll zu tun bei der Bekämpfung eines Brandes an der Otto-Brenner-Straße in Borbeck. (Foto: Gohl)

Brand an der Otto-Brenner-Straße in Borbeck. Aus bislang ungeklärten Gründen kam es dort heute Vormittag (30. April) im ersten Obergeschoss eines Wohnhauses zu einem Feuer. Der Brand entstand in der Küche der dortigen Wohnung.

Die Mieterin konnte sich noch rechtzeitig vor den Flammen in Sicherheit bringen. Beim Eintreffen der Feuerwehr drang schwarzer Rauch aus den Wohnungsfenstern, kurze Zeit später zersprang die Scheibe des Küchenfensters und Flammen schlugen entlang der Fassade bis ins zweite Obergeschoss.

Brandbekämpfung und Menschenrettung


Ein Trupp der Feuerwehr kümmerte sich um die Brandbekämpfung. Um einen Brandübergang ins zweite Obergeschoss zu verhindern wurde ein zweites C-Rohr eingesetzt. Zeitgleich gingen zwei weitere Trupps zur Menschenrettung ins zweite Obergeschoß vor.

Zwei Männern war der Fluchtweg versperrt

Denn hier war durch den starken Brandrauch zwei Männern der Fluchtweg über den Treppenraum versperrt. Sie wurden unter dem Schutz von Brandfluchthauben aus dem Haus geführt, blieben ebenfalls unverletzt.
Nach umfangreichen Lüftungsmaßnahmen und dem Freimessen des Gebäudes konnten alle Bewohner mit Ausnahme der Mieterin der Brandwohnung in ihre Wohnungen zurückkehren. Während der Aufräumarbeiten wurde für einen Nachbarn die Aufregung doch zu groß, er wurde mit dem Rettungswagen ins
Krankenhaus gebracht.
Die Kripo übernahm die Einsatzstelle zur Ermittlung der Brandursache.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.