Pärchen erleichtert Kleingärtner in Bergeborbeck um seine Goldkette

Anzeige
Die Polizei sucht Zeugen, die den Vorfall an der Zechenstraße beobachtet haben. (Foto: Gohl)

Seine Hilfsbereitschaft wurde einem 77-jährigen Kleingärtner an der Zechenstraße in Bergeborbeck so gar nicht nicht gedankt.

Nahe der Einmündung Stolbergstraße/ Heegstraße sprach eine unbekannte Frau den Essener am Donnerstagnachmittag (25. Juni 2015, 13.10 Uhr) bei seiner Gartenarbeit an. Sie bat um ein Glas Wasser für die Einnahme ihrer Medikamente. Als der hilfsbereite Laubenpieper ihr am geschlossenen Gartentor das Wasser reichte, ergriff ein hinzugekommener Mann plötzlich seinenn Arm. Am Tor fixierte er gewaltsam den Senior, während die zuvor noch hilflose Komplizin ihm blitzschnell die Goldkette vom Hals riss.
Mit ihrer Beute rannten sie zu ihrem Wagen und fuhren davon. Die etwa 1,65 cm große, kräftige Frau trug ein weites, buntes Kleid und hatte schwarze, schulterlange Haare. Ihr Komplize war ebenfalls dick und mit etwa 180-185 cm größer als die Frau. Er soll etwa 40-50 Jahre alt und hatte schütteres, schwarzes Haar. Möglicherweise konnten Zeugen Beobachtungen machen, die der Polizei bei der Klärung helfen können.
Hinweise bitte an die Polizei Essen unter 0201- 8290.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.