Mörderische Reise - Thementour mit historischer Spurensuche

Anzeige
Die Villa Hügel ist ein Etappenziel der Rundfahrt "200 Jahre Krupp: Eine Familie und ihre Geschichte". Foto: Peter Wieler/EMG
Zu zwei Thementouren an einem Tag lädt Essen Marketing (EMG) am Samstag, 13. August, ein. Bei der Rundfahrt „200 Jahre Krupp: Eine Familie und ihre Geschichte" geht es für Interessierte auf eine rund dreistündige Rundfahrt zu den wichtigsten Orten der Kruppschen Werks- und Familiengeschichte.
Angefahren werden unter anderem die Villa Hügel, der Krupp-Gürtel, Teile der Wohnsiedlungen sowie der Friedhof in Bredeney, die letzte Ruhestätte der verstorbenen Familienmitglieder.
Auf historische Spurensuche rund um den heimtückischen Mord am Kölner Bischof Engelbert im Jahr 1225 begeben sich die Teilnehmer der Thementour "1225 – Ein Mord und seine Folgen". Rund drei Stunden lang tauchen die Mitreisenden an Originalschauplätzen tief in eine Welt voller Intrigen und Verwicklungen ein. Stationen sind unter anderem die ehemalige Stiftsfreiheit, die Burg Altendorf, das Stift Rellinghausen sowie die Neue Isenburg.
Beide Touren starten um 10.30 Uhr am Bushalteplatz vor dem Haus der Technik. Karten sind in der EMG-Touristikzentrale, Am Hauptbahnhof 2, erhältlich.
Die Tickets kosten jeweils 18 Euro, Kinder und Jugendliche bis zu 14 Jahren zahlen zwölf Euro. Darüber hinaus können die Karten auch vorab per Mail unter touristikzentrale@essen.de sowie unter der Servicenummer 0201/8872333 reserviert werden.
Informationen zu weiteren Thementouren, Stadtrundfahrten, Rundgängen und Radtouren gibt es unter www.essen-tourismus.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.