Essener Chancen gehen weiter in die Offensive

Anzeige
Frischer Wind: Prof. Dr. Michael Welling, 1. Vorsitzender Essener Chancen, empfängt Tani Capitain, Geschäftsführer Essener Chancen, und Niklas Cox, Projektleiter Lernort Seumannstraße, im Team. Foto: Müller/EC

Mit gestärkter Struktur und neuen Gesichtern will der Essener Chancen e.V. ab der Spielzeit 2016/2017 weiter in die Offensive gehen. Geschäftsführer des Vereins wird der ehemalige Pressesprecher von Rot-Weiss Essen, Tani Capitain, das von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung geförderte Projekt „Lernort Seumannstraße“ wird durch Niklas Cox, vormals Geschäftsführer der ETB Wohnbau Baskets, nachhaltig fundiert.

„Für Tani Capitan ist die Arbeit in rot und weiss kein Neuland: In der Spielzeit 2013/2014 war er bereits Pressesprecher des Traditionsklubs RWE, die Öffentlichkeitsarbeit der Essener Chancen organisiert der 44-Jährige sogar schon seit der Gründung im Jahr 2012. Gleichzeitig ist Capitain Referent für Öffentlichkeitsarbeit der Jugendhilfe Essen, für ihn führt die neue Herausforderung deshalb nur zusammen, was zusammengehört: „Die Essener Chancen verbinden das Engagement für junge Menschen bei der Jugendhilfe Essen mit meiner langjährigen Fanliebe für Rot-Weiss Essen.“
Schon als Pressesprecher wirkte er an der Idee einer Mannschaft von elf Stammprojekten für die Essener Chancen mit, inzwischen erreicht das rot-weisse Engagement so rund 3.000 Heranwachsende jeden Alters – von der Kita bis zur Berufsorientierung. Dieser Einsatz soll in Zukunft weiter intensiviert werden, die einzelnen Projekte noch mehr an Substanz gewinnen: „Im Vordergrund steht für uns, möglichst viel für Kinder und Jugendliche in Essen zu erreichen“, erklärt der frischgebackene Geschäftsführer der Essener Chancen, „die Themen Rot-Weiss Essen und Fußball motivieren sie genauso wie mich auch. Da steckt einfach viel Herzblut drin!“

Vereine in der Verantwortung

Frischer Wind weht auch im rot-weissen Nachwuchsleistungszentrum in Altenessen: Niklas Cox, ehemaliger Geschäftsführer der ETB Wohnbau Baskets, übernimmt die Projektleitung für den „Lernort Seumannstraße“ des Vereins Essener Chancen. Die von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung initiierte Aktion kombiniert im Rahmen einer Nachmittagsbetreuung Lernen, Fußball und Freizeit. „Sport und Bildung sind zwei Sachen, die sich sehr gut ergänzen“, findet Cox, der bereits Pläne hat, Lernort und Förderung zu erweitern und so auch nach dem Auslaufen der Anlauffinanzierung der Stiftung nachhaltig zu implementieren.
Der 33-Jährige ist in Essen „geboren und geblieben“ und durchlief als begeisterter Sportler die gesamte Jugend der ETB Wohnbau Baskets. Erst im Nebenjob, später ganz offiziell, war Cox über vier Jahre Geschäftsführer des Klubs und engagierte sich schon dort bei jeder Gelegenheit: „Ich sehe die Sportvereine in der Verantwortung, mit ihrer ganz besonderen Strahlkraft soziale Projekte zu fördern.“ Aktuell ist Cox in den letzten Zügen seines Lehramtsstudiums in den Fächern Sport und Wirtschaft. Im kommenden Jahr steht das Examen an, danach will er in den Beruf einsteigen: „Ich liebe die Arbeit mit Menschen!“

Nägel mit Köpfen!

Begeistert von der neuen Energie ist RWE-Geschäftsführer Prof. Dr. Michael Welling, 1. Vorsitzender der Essener Chancen: „Parallel zu den administrativen Strukturen auf der rot-weissen Geschäftsstelle wollten wir auch bei den Essener Chancen Nägel mit Köpfen machen! Niklas hat im Basketball längst bewiesen, dass er mit seinem Engagement ein Gewinn für jeden Verein ist, und Tani arbeitet bereits seit mehreren Jahren mit großer Verantwortung und großem Ideenreichtum mit uns zusammen und hat die Entwicklung des Vereins Essener Chancen maßgeblich mit geprägt. Beide geben Vollgas und bringen jede Menge neuer Impulse und Ideen mit.“
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.