Spielmobil fährt zu Flüchtlingskindern

Anzeige
Am Weltkindertag besuchte das Spielmobil des Essener Kinderschutzbundes neben dem traditionellen Kinderfest im Grugapark auch die Flüchtlingsunterkunft Altenbergshof im Essener Nordviertel. Von den dort rund 100 Flüchtlingskindern und deren Eltern wurde das Spielmobil bereits sehnlich erwartet. Nicht nur die große Pandahüpfburg und der Schminkstand waren umlagert. „Die Kinder besitzen praktisch gar kein Spielzeug“, so der Projektleiter Dr. Henning Muth, „und haben alle Spielangebote förmlich aufgesogen.“ Der Kontakt zu den Flüchtlingskindern, die aus den unterschiedlichsten Herkunftsländern stammen, war auch ohne entsprechende Sprachkenntnisse sehr herzlich. „Die Not und der Bedarf erfordert Unterstützung in jeder Form und wurde uns Mitarbeitern unmittelbar deutlich“, so Muth. Den Wunsch der Flüchtlingskinder bald wiederzukommen nahmen die Kinderschutzbundmitarbeiter mit auf den Heimweg. Regelmäßige Einsätze des Spielmobils in den Flüchtlingsunterkünften sind auch für die Wintermonate fest eingeplant.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.