CDU-Fraktion: AK Stadtentwicklung und Stadtplanung zu Gast bei der GEWOBAU eG

Anzeige
Foto vl.n.r.: Norbert Kleine-Möllhoff (CDU), Jörg Thiede (CDU), Hans Peter Huch (CDU), Alfred Krausenbaum (GEWOBAU-Vorstand), Klaus Diekmann (CDU), Stephan Klotz (GEWOBAU-Vorstandsvorsitzender), Uwe Kutzner (CDU), Guntmar Kipphardt (CDU) und Friedhelm Krause (CDU).
Am Dienstag besuchte der Arbeitskreis "Stadtentwicklung und Stadtplanung" der CDU-Ratsfraktion die GEWOBAU Essen eG an der Ribbeckstraße. Gemeinsam mit den Arbeitskreismitgliedern nutzte Uwe Kutzner, planungspolitischer Sprecher und Leiter des Arbeitskreises die Gelegenheit, um sich mit dem Vorstand der über 100-jährigen Essener Wohnungsgenossenschaft auszutauschen. Die Vorstandsmitglieder Stephan Klotz und Alfred Krausenbaum informierten die Teilnehmer über die mit über 5.500 Wohnungen größte Wohnungsgenossenschaft Essens. Sowohl Uwe Kutzner, planungspolitischer Sprecher, als auch Guntmar Kipphardt, als baupolitischer Sprecher der CDU-Fraktion zeigten sich beeindruckt von den Aktivitäten der Wohnungsgenossenschaft, die knapp 7.000 Mitglieder zählt. Ganz besonders ist hier auch die Arbeit der GEWOBAU Stiftung Wohnleben zu erwähnen, mit der das Unternehmen seit 2006 zahlreiche soziale Projekte in Essen unterstützt und fördert.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.