Laufen gegen Leukämie – www.ruhrwalze.de

Anzeige
Menschen mit Leukämie zu helfen, ist das Ziel des Läufer-Teams „Ruhrwalze“.

Ruhrwalze?
„Geboren“ im Herzen des Ruhrgebietes, wurde aus dem anfänglichen Alleingang im Jahre 2009 eine überregionale Initiative, denn die Teammitglieder kommen inzwischen aus Hessen, Niedersachsen, dem Rheinland und natürlich dem Ruhrgebiet.
Die HobbysportlerInnen mit unterschiedlichen sportlichen Ambitionen und verschiedenem Leistungsvermögen spenden für jeden gelaufenen bzw. gewalkten Trainings- oder Wettkampfkilometer einen Cent-Betrag an die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung, um so die Forschung gegen Leukämie bzw. die Entwicklung neuer Behandlungsmethoden zu unterstützen.
Darüber hinaus versuchen sie im gesamten deutschsprachigen Raum Sponsoren zu animieren, ihre Laufleistung ebenfalls mit einem Betrag ab einem Cent aufwärts pro Kilometer zu honorieren und diese Unterstützung am Ende des Jahres direkt – und ohne Umweg über Dritte – an die Deutsche José Carreras Leukämie-Stiftung zu überweisen.

Der Erfolg spricht für sich; derzeit 42 Sponsoren die sich von Lübeck über Taufkirchen bei München bis Bad Wurzach bzw. von Bad Bergzabern bis Dresden verteilen. Sogar in Österreich fanden sie in Linz, Strasshof an der Nordbahn und Wien Gehör. Mit 136 Cent wird so aktuell jeder Kilometer belohnt, den die Sponsoren durch ihre Registrierung oder die Schaltung einer kleinen Werbefläche zugesagt haben.

Die gesamte Abwicklung, von der Registrierung bis zur Information der Sponsoren über den Unterstützungsbetrag, erfolgt über die eigens dazu eingerichtet Internetseite www.ruhrwalze.de.
Dort kann sich jeder über den tagesaktuellen Lauf- und Spendenstand informieren.

Seit 2009 konnte das Team dank steigender Sponsorenzusagen bis Ende 2012 ca. 9.000 € erlaufen und hofft, auch im fünften Jahr seines Bestehens den erzielten Jahresbetrag deutlich steigern zu können.
Dazu benötigt das Team immer wieder neue Hilfe. Die Unterstützung kann natürlich als Reklame oder Bannerschaltung zu Gunsten der Initiative erfolgen - aber am liebsten lassen sich die Teammitglieder durch neue Sponsoren motivieren, die sich registrieren.
Ein Cent je Kilometer ergeben „nur“ einen Jahresbetrag von etwa 30 € und mögen als ein Tropfen auf einen heißen Stein erscheinen - aber auch Jahrhundertfluten begannen mit einzelnen Tropfen.

Alle Sponsoren taten letztendlich nur eines – sie öffneten ihr Herz und unterstützen einen Lebenstraum, den José Carreras so formulierte:
„Leukämie muss heilbar werden. Immer und bei jedem.“

Machen Sie mit?
Nicht nur das Team Ruhrwalze würde sich freuen“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.