Friedensangebot aus Essen an die Hauptstadt Berlin

Anzeige
Die Schaschlikbrüder Winter und Haubold aus Essen mit Dagmar Konnopke vom Berliner Kultimbiss Konnopke.
Berlin: Messe |

Fusions-Currywurst der Grünen Woche soll den "Krieg" um die Wurst beenden

Gibt es die beste Currrywurst im Ruhrpott oder in Berlin?
Diese Frage spaltet die Nation. Ein wichtiger Unterschied liegt darin, dass die Berliner ihre Wurst ohne Darm mit kalter Soße anbieten - im Ruhrgebiet wird Darm-ummantelte Wurst mit warmer Soße gereicht. Die Schaschlikbrüder Timo Winter und Dietmar Haubold aus Essen sind überzeugt davon, dass Wärme den Geschmack verstärkt. Sie bieten ihre Ruhrfeuer-Soße - übrigens vegan, auch für Gemüsefreunde geeignet - in drei Schärfen an.

Auf der Grünen Woche in Berlin dürfen die Besucher nun entscheiden, wie ihnen die Fusionswurst schmeckt. Am NRW-Stand 169 in Halle 5.2 auf der Messe Berlin ist Probieren erwünscht: Bis einschließlich Montag, 18. Januar kann die Wurst neben vielen anderen regionalen Köstlichkeiten probiert werden. Familie Konnopke vom Prenzlauer Berg, die die traditionelle Berliner Currywurst in dritter Generation seit 1930 anbietet, ist ebenfalls überzeugt von der Soße aus dem Revier. Dagmar Konopke entscheidet nach der Reaktion der Messebesucher, ob sie die Ruhrfeuer-Soße aus NRW auch in Berlin als Alternative verkauft.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
36.352
Thomas Ruszkowski aus Essen-Ruhr | 15.01.2016 | 17:28  
103
Mirjam Bauer aus Essen-Ruhr | 16.01.2016 | 22:32  
103
Mirjam Bauer aus Essen-Ruhr | 18.01.2016 | 17:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.