Grüne Woche

Beiträge zum Thema Grüne Woche

Natur + Garten
Vize-Bürgermeister Jürgen Grunwald, Christoph Heine und Carsten Löcker hießen Ministerin Ursula Heinen-Esser im Spargeldorf willkommen. Foto: ST

Das Grüne-Woche-Konzept würde gut passen - Ministerin vor Ort
Scherlebeck bald in Berlin?

Präsentiert sich das Spargeldorf Scherlebeck demnächst auf der „Grünen Woche“ in Berlin? Dieses zu überlegen, das regte der heimische SPD-Landtagsabgeordnete Carsten Löcker auf dem Hof Schulte Scherlebeck an. Dort und später auf dem Heine-Hof weilte die nordrhein-westfälische Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz, Ursula Heinen-Esser, zu einem Informationsbesuch. Carsten Löcker hatte die Christdemokratin im Januar auf der „Grünen Woche“ nach Herten eingeladen:...

  • Herten
  • 31.05.20
Wirtschaft
Die Vertreter vom Niederhein, die sich in Berlin präsentieren.

Klimaschutz auf dem Teller - Genussregion Niederrhein bei der Grünen Woche in Berlin
Heimische Leckereien - präsentiert im Namen der Nachhaltigkeit

Zum neunten Mal präsentiert sich der Niederrhein als einer von 27 Ausstellern aus Nordrhein-Westfalen auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Vom 17. bis zum 26. Januar werden auf der weltgrößten Landwirtschaftsmesse 16 Betriebe aus der Genussregion Niederrhein in der NRW Halle ihre klimafreundlichen Genusserlebnisse präsentieren. Mit dem Motto „Klimaschutz auf dem Teller“ schließt sich der Niederrhein in diesem Jahr an ein Kernthema der Grünen Woche 2020 an. Kreis Wesels Landrat Dr....

  • Wesel
  • 14.01.20
  • 1
Politik
Hubert Kück

Genussregion Niederrhein – wie lange noch?

Auch Erzeuger aus dem Kreis Wesel präsentieren Produkte auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. „Wie lange wird es noch landwirtschaftliche Produkte aus dem Kreis Wesel geben?“, fragt Hubert Kück, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN im Kreistag Wesel. Auf der Podiumsveranstaltung der GRÜNEN zum Thema Kiesabbau kritisierte ein Vertreter der Landwirtschaft den unwiederbringlichen Verlust von Anbauflächen durch massive Abgrabungen. Er bezog sich auf vermehrte Klagen von Landwirten. Deshalb...

  • Wesel
  • 22.01.19
Reisen + Entdecken
Von links: Michael Düchting, Ulrich Langhoff, Landrat Dr. Ansgar Müller, Judith Schäfer, Hermann Schäfer.

Genussregion Niederrhein ist bei der "Grünen Woche" in Berlin am Start
Feine heimische Produkte - mit Herz präsentiert in der NRW-Halle 5.2a

Der Niederrhein zu Gast auf der internationalen Grünen Woche in Berlin 17 Betriebe der Genussregion Niederrhein präsentieren ihre neuen Genussideen auf der weltgrößten Agrarmesse, der internationalen Grünen Woche in Berlin. Am Eröffnungstag der zehntägigen Agrar-Leistungsschau begeisterten die Kochkünste von Biomentor Ulrich Langhoff, vom Weseler Lippeschlösschen, und Judith und Herman Schäfer vom Hof Schäfer i Hamminkeln das Berliner Publikum.  Dabei standen ein Himmel und Erde Burger mit...

  • Wesel
  • 21.01.19
Politik

Tierschützer fordern Agrarwende und Abkehr von Massentierhaltung - Keine KuhApp
Tierschutzpartei: Ausbau der Digitalisierung ja - elektronisches Herdenmanagement nein

Blanker Hohn seitens des Bauernpräsidenten "Der blanke Hohn", empört sich die Landesvorsitzende der Partei für Mensch Tier Umwelt - Tierschutzpartei - Sandra Lück angesichts der aktuellen Äußerungen des Bauernpräsidenten Joachim Rukwied.  Dieser hatte im Hinblick auf die bevorstehende Grüne Woche im Berlin ab dem 18.01.2019 gefordert "Wir brauchen 5G an jedem Milchtank." Dabei bezog er sich auf den seitens des Bauernverbandes gewünschten zukünftigen Mobilfunkstandard an Ställen. In Ställen sei...

  • Düsseldorf
  • 14.01.19
Politik
Leckerer Wirtschaftsfaktor: Schokolade.

NGG: Herne isst 1.490 Tonnen Schokolade pro Jahr - Lebensmittel-Branche im Blick

62 Sattelschlepper voll mit Schokolade: So groß ist der Hunger auf Süßes in Herne pro Jahr. Von der Tafel über die Praline bis zum Riegel: 1.490 Tonnen Schokolade aßen die Menschen hier zuletzt rein statistisch - gut 9,5 Kilo pro Kopf. Beim Käse waren es 3.820 Tonnen - 24,5 Kilo pro Einwohner. Und beim Bier wurden 162.000 Hektoliter im Jahr getrunken (104 Liter pro Kopf). Schokolade, Käse, Bier – nur drei Beispiele, die zeigen, welche Bedeutung Lebensmittelindustrie und -handwerk haben, sagt...

  • Herne
  • 25.01.18
  • 1
Politik
Christina Schulze-Föcking am Stand der Genussregion Niederrhein bei der "Grünen Woche" in Berlin.

Genussregion Niederrhein begeistert Ministerin: Christina Schulze-Föcking am Messe-Stand

Am ersten Tag der 83. Internationalen Grünen Woche in Berlin glänzte die Genussregion Niederrhein gleich zu Anfang mit 19 Genussbotschaftern und einem eigenen großen Informationsstand in der NRW Halle 5.2 a. Während die Walbecker Spargelgenossenschaft rund um Spargelprinzessin Marina I. zusammen mit Koch Michael Pongs vom Seepark Geldern die Vorfreude auf den leckeren Spargel vom Niederrhein weckte, stellte Walter Hüsges aus Wesel sein Winterbockbier aber auch seine Neukreationen Bockbierbrand...

  • Hamminkeln
  • 22.01.18
Natur + Garten
Beim Pressegespräch für die lokalen Medien herrschte prächtige Stimmung.

Genussregion Niederrhein: Anbieter werden bei der "Grünen Woche" in Berlin für die Region

Zum siebten Mal ist der Niederrhein als einer von 20 Ausstellern aus Nordrhein-Westfalen auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vertreten. In der NRW-Halle 5.2a präsentieren Aussteller auf über 1.200 Quadratmeter Fläche mehr als 100 ausgewählte regionale Produkte zum Schmecken, Riechen, Fühlen und Erleben. Als drittgrößtes Agrarland ist Nordrhein-Westfalen zugleich das Land mit der größten Ernährungswirtschaft. Etwa ein Fünftel des deutschen Gesamtumsatzes an Lebensmitteln wird in...

  • Wesel
  • 16.01.18
  • 1
Politik
Norbert Meesters, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, besuchte auch dieses Jahr die Grüne Woche in Berlin.

Norbert Meesters besucht "Grüne Woche" in Berlin

Jedes Jahr im Januar gehört der Besuch der Internationalen Grünen Woche in Berlin zu den Pflichten des Landtagsabgeordneten Norbert Meesters, der als umweltpolitischer Sprecher seiner Fraktion auch für die Themen Landwirtschaft und Ernährung zuständig ist. „Der Besuch der Grünen Woche dient zum einen dem Informationsaustausch und dem Kennenlernen der verschiedenen Verbände, die sich auf dem Messegelände präsentieren, zum Anderen gehört natürlich der Besuch der Aussteller aus der Region dazu....

  • Wesel
  • 23.01.17
Natur + Garten
2 Bilder

Genuss vom Niederrhein: Erzeuger präsentieren ihre Produkte bei der Grünen Woche in Berlin

Zum sechsten Mal präsentiert sich der Niederrhein als einer von 20 Ausstellern aus Nordrhein-Westfalen auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Vom 20. bis 29. Januar werden 16 Betriebe aus der Genussregion Niederrhein für saisonale und Bio-Gastronomie, Landwirtschaft und Direktvermarktung, Getränkeherstellung, Kräuter- und Bauernhofpädagogik, das Korbflechthandwerk und regionale Fleischverarbeitung werben. Gleichzeitig werden den Messebesuchern über die EntwicklungsAgentur Wirtschaft...

  • Wesel
  • 12.01.17
Kultur
Die Saschlikbrüder Winter und Haubold aus Essen sowie Dagmar Konnopke, Berlin, sind begeistert vom Erfolg der Fusions-Wurst

Ost/West-Currywurst in aller Munde

Fusion-Wurst besteht Geschmackstest auf der Grünen Woche in Berlin Der Kult-Imbiss Konnopke nimmt die Ruhrfeuer Gourmet-Currysoße ins Angebot auf Es war das Geprächsthema bei der diesjährigen Grünen Woche: Berlin und das Ruhrgebiet schließen Currywurst-Frieden. Mit der sogenannten Fusion-Wurst haben Dagmar Konnopke und die Schaschlikbrüder aus Essen einen großen Coup gelandet. Lange Schlangen bildeten sich in Halle 5.2a, wo das „Beste aus beiden Welten“ den Messebesuchern zur Verkostung...

  • Essen-Ruhr
  • 21.01.16
  • 4
LK-Gemeinschaft

Royals der dritten Art

Die „Grüne Woche“ zum Thema Ernährung und Food-Trends ist den meisten ein Begriff. Was aber doch erstaunt, ist die Tatsache, dass dort so viele gekrönte Häupter zu sehen sind. Na ja, ich meine jetzt nicht so wirklich die „normalen“ Royals, die kennt man ja irgendwie. Aber wie steht es mit der „Braunviehkönigin“ aus? Sie heißt Bianca Traut, macht das seit rund 15 Monaten und kommt aus dem Allgäu. Die „Salzprinzessin“ kennt man aus dem gleichnamigen Märchen, welches um die Weihnachtszeit im...

  • Hattingen
  • 19.01.16
  • 1
  • 1
Überregionales
Probieren geht über Studieren - auch bei der Grünen Woche in Berlin.

Grüne Woche: Landwirte aus dem Vest suchen den Dialog mit Verbrauchern

Viele Landwirte haben sich in diesen Tagen auf den Weg zur Internationalen Grünen Woche nach Berlin gemacht. Auch aus dem Vest werden sich einige Landwirte noch bis zum 24. Januar präsentieren, um sich auf der weltweit größten Verbrauchermesse einen Eindruck über die neuesten Trends in der Ernährungs- und Lebensmittelproduktion zu verschaffen. Der Dialog mit Verbrauchern steht dabei ebenso im Fokus wie der Austausch mit Berufskollegen. Die Landwirte im Vest verstehen sich in erster Linie als...

  • Recklinghausen
  • 19.01.16
Überregionales
8 Bilder

Demonstration:„Wir haben Agrarindustrie satt! Schulterschluss von Bauern und Verbrauchern

Trotz eisiger Temperaturen und angeführt von 130 Traktoren – so viele wie nie zuvor – haben 23 000 Bauern und Verbraucher gemeinsam in Berlin für eine Agrarwende demonstriert. Unter dem Motto „Wir haben Agrarindustrie satt! Keine Zukunft ohne Bäuerinnen und Bauern“ zogen sie zum Bundeskanzleramt und forderten von der Bundesregierung die Weichen für eine bäuerliche und ökologischere Zukunftslandwirtschaft zu stellen. Bauern, Imker, Tier- und Naturschützer, Aktive in der...

  • Marl
  • 17.01.16
  • 3
Kultur
Die Schaschlikbrüder Winter und Haubold aus Essen mit Dagmar Konnopke vom Berliner Kultimbiss Konnopke.
4 Bilder

Friedensangebot aus Essen an die Hauptstadt Berlin

Fusions-Currywurst der Grünen Woche soll den "Krieg" um die Wurst beenden Gibt es die beste Currrywurst im Ruhrpott oder in Berlin? Diese Frage spaltet die Nation. Ein wichtiger Unterschied liegt darin, dass die Berliner ihre Wurst ohne Darm mit kalter Soße anbieten - im Ruhrgebiet wird Darm-ummantelte Wurst mit warmer Soße gereicht. Die Schaschlikbrüder Timo Winter und Dietmar Haubold aus Essen sind überzeugt davon, dass Wärme den Geschmack verstärkt. Sie bieten ihre Ruhrfeuer-Soße - übrigens...

  • Essen-Ruhr
  • 15.01.16
  • 3
  • 2
Ratgeber
Überraschungseier, Kaugummis und Co: Die sogenannte Quengelware wird von Verbraucherschützern kritisch gesehen. Foto: Thiele

Einkauf ohne Quengeln

Zum Auftakt der Grünen Woche, die an diesem Wochenende in Berlin zu Ende geht, hatte die Bundesregierung den Vorschlag gemacht, in Supermärkten „quengelfreie“ Kassen einzurichten. Der Vorschlag ist Teil eines Antrags, um gesunde Ernährung zu stärken. Ungesundes Essen und mangelnde Bewegung gelten als Ursachen für Übergewicht, Fettleibigkeit und Herz-Kreislauf-Erkrankungen in den Wohlstandsgesellschaften. Mit ihrem Antrag vom 13. Januar will die Bundesregierung die Bevölkerung „mit...

  • Castrop-Rauxel
  • 23.01.15
  • 1
Kultur
2 Bilder

KreislandFrauen mit einem tollen Jahresprogramm

Über 40 LandFrauen aus dem gesamten Kreisgebiet folgten der Einladung der Kreisvorsitzenden Heike Backhaus zu der diesjährigen Herbstarbeitstagung in das Restaurant „ Zur Hoheleye“ in Hagen. Die Tagung stand ganz im Zeichen von Neuigkeiten. Mit Annette Höfinghoff startet der im März neu gewählte Kreisvorstand in die nächste Legislaturperiode. Sie bringt eine fast 20 jährige Berufserfahrung in der Landwirtschaftskammer mit. Ihre Schwerpunkte beziehen sich auf den Bereich „ Agrotourismus“ sowie...

  • Iserlohn
  • 24.09.14
Überregionales
Foto: Strzysz

Gesund essen - nicht nur zur „Grünen Woche“

Zur Zeit läuft in Berlin die „Grüne Woche“. Dabei dreht sich alles um das Thema Ernährung. Bei Familie Baum kommt nicht nur in dieser Zeit viel Gesundes auf den Tisch. Mari und Tochter Jasmina zeigen, was in den Topf kommt. Ab und zu gibt es aber auch einmal einen Burger oder Pommes.

  • Hattingen
  • 21.01.14
  • 1
  • 1
Politik
Der kritische Agrarbericht 2014. Schwerpunkt des 300-Seiten starken Jahrbuches ist diesmal die Tierhaltung.
3 Bilder

Kritischer Agrarbericht: Agrarwende muss bei der Tierhaltung ansetzen - "Wir haben es satt!"- Demonstration in Berlin

Zum Auftakt der Internationalen Grünen Woche in Berlin stellte das AgrarBündnis – ein Bündnis von 24 Verbänden aus Landwirtschaft, Umweltschutz, Tierschutz und Entwicklungsarbeit – den Kritischen Agrarbericht 2014 vor und nahm Stellung zu aktuellen agrarpolitischen Themen. Schwerpunkt des 300-Seiten starken Jahrbuches ist diesmal die Tierhaltung. Freihandel untergräbt Standards und Demokratie Hubert Weiger, Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ging auf das derzeit...

  • Dortmund-Ost
  • 17.01.14
  • 1
  • 1
Überregionales
Mitarbeiter des Hotel Kempinski Berlin, Kräuterpädagogin Jutta Becker-Ufermann, Moderatorin Birgitt Keller, Quizgäste aus Berlin. Foto: privat
3 Bilder

Niederrheinische Schafe und Kräuter auf der Grünen Woche

Auf der Grünen Woche wurde das Berliner Publikum von niederrheinischer Wolle und den kuscheligen Schafen des Hofs Sprock aus Voerde verzaubert. Unter Motto „Gutes Vom Schaf“ wurde den interessierten Berlinern der Weg von der Rohwolle zum Wollfaden präsentiert. Nebenan am Genuss-Stand spielte das „Winterpostelein“ aus der Kräutergärtnerei Schenkendorf aus Alpen die Hauptrolle. Das wissbegierige Publikum bedrängte Ute Schenkendorf mit zahlreichen Fragen zur Pflege und Verwendung der mitgebrachten...

  • Dinslaken
  • 25.01.13
Kultur
Hat sich schon eingelesen: die "Wochenblatt“-Praktikantin Georgia Siekri. WB-Foto: Erler

Schweine auf der Überholspur

„Ich weiß nicht, wie es ist, menschlich zu sein“, sagt Greta und irritiert den Leser. Denn G.R.E.T.A. ist keineswegs ein hübsches, patentes Bauern-Töchterlein, sondern die „Garten-Robotik-Einsatz-Technik für kommerzielle Agrarwirtschaft“. Erfunden hat sie die Herner Autorin Birgit Otten. Ihre Kurzgeschichte „Der Duft der Rose“ errang den zweiten Platz beim „Jugend-Literaturpreis der deutschen Landwirtschaft“, der kürzlich in Berlin im Rahmen der Grünen Woche vergeben wurde. Birigt Ottens...

  • Herne
  • 31.01.12
  • 1
Überregionales
8 Bilder

Grüne Woche in Berlin: Eine Nachlese

Mein Mann und ich waren zum ersten Mal bei der Grünen Woche. Wer glaubt wir hätten uns gratis den Bauch vollschlagen können, der irrt. Nur wer sich im Gewühl immer hart rechts hielt und über Stunden sämtliche Käsewürfel und Wurstscheiben einsammelte, der wurde irgendwann satt, ganz sicher aber auch ziemlich genervt. Also wer richtig essen wollte – Straußenfleisch oder „VW Currywurst“ aus Niedersachsen beispielsweise - der musste dafür zahlen, nicht übertrieben viel, aber auch nicht gerade...

  • Essen-Süd
  • 31.01.12
  • 2
Überregionales
Jörg und Tim Bischoff (hinten) beim Wurstmachen.

Landwirtschaft und Handwerk bürgen für Qualität

Handwerk und Landwirtschaft bekennen sich zu den Prinzipien von Echtheit und Werthaltigkeit qualitativ hochwertiger Nahrungsmittelerzeugnisse. Das ist das Ergebnis einer gemeinsamen Veranstaltung des Deutsche Bauernverbands (DBV) und des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH) mit verschiedenen Gewerken des Lebensmittelhandwerks auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin. Das Handwerk verarbeitet die Erzeugnisse der Landwirtschaft – Getreide, Fleisch, Milch, Eier – auf kurzen Wegen zu...

  • Düsseldorf
  • 25.01.12
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.