Kupferdreh: Schwerverletzter nach Linienbus-Vollbremsung

Anzeige

Nach der Vollbremsung eines Linienbusses in Kupferdreh stürzte ein Insasse und erlitt schwere Verletzungen. Am Dienstag, 15. September, gegen 11.20 Uhr bog das öffentliche Verkehrsmittel der Linie 155 von der Hofstraße nach links in die Bahnstraße ab. Vor dem S-Bahnhof kam aus einer untergeordneten Zufahrtstraße von rechts ein weißes VW-Cabriolet.

Ohne auf den Linienbus zu achten, bog der etwa 40 bis 50 Jahre alte Fahrer mit dunkelblonden Haaren auf die Bahnstraße ab. Der Busfahrer (46) musste eine Vollbremsung einleiten, um eine Kollision zu verhindern. Dabei stürzte ein 82-jähriger Fahrgast im Bus und erlitt schwere Verletzungen. Nach einer ersten medizinischen Versorgung an der Unfallstelle muss der Senior im Krankenhaus weiter behandelt werden.

Fahrerflucht - Polizei sucht Zeugen


Der bislang unbekannte Fahrer des VW-Cabriolets setzte seine Fahrt fort, nachdem er zuvor in Richtung des Busfahrers lachte und eine Grimasse geschnitten hatte.
Der Ermittler des Verkehrskommissariats 2 sucht nach Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen VW oder dessen Fahrer machen können. Telefon: 0201/829-0.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.