CDU K/B - Umweltdezernentin Simone Raskob beim KLARTEXT Bürger-Dialog in Kupferdreh

Anzeige
Diesmaliger Gast des monatlichen KLARTEXT-Bürger-Dialogs der CDU Kupferdreh/Byfang ist die Essener Umweltdezernentin Simone Raskob. Die Beigeordnete für die Bereiche Bauen, Verkehr und Umwelt nimmt Stellung zu den Themen `Grüne Hauptstadt – Essen 2017` und `Blaue-Plakette für die Umweltzonen`.

`Grüne Hauptstadt – Essen 2017` & die geplanten Verschärfungen für die Umweltzonen sind Themen


Byfang/Dilldorf/Kupferdreh. Am kommenden Dienstag, dem 24. Mai 2016, diesmal bereits um 19.00 Uhr, veranstaltet die CDU Kupferdreh/Byfang in der Gaststätte „Zum Fass des Diogenes“, Colsmanstraße 10, Essen-Kupferdreh, ihr bereits fünftes KLARTEXT-Bürger-Dialog-Gespräch im Jahr 2016. Neben dem traditionellen Sachstandsbericht zu aktuellen kommunalpolitischen Themen (Power-Point-Präsentation) – zu dem u.a. der Ratsherr Dirk Kalweit und der Bezirksvertreter Wilhelm Kohlmann Stellung beziehen werden -, erwarten die örtlichen Christdemokraten diesmal hohen Besuch aus dem Verwaltungsvorstand der Stadt Essen. Die Dezernentin für Bauen, Verkehr und Umwelt, Dipl.-Ing. Simone Raskob, wird die aktuellen Planungen zum Themenkomplex `Grüne Hauptstadt Europas - Essen 2017`vorstellen und darüber hinaus einen Sachstandsbericht zur aktuellen Diskussion um die Verschärfung der Umweltzonen (blaue Plakette) geben.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Organisationen, Kirchen, Religionsgemeinschaften, Institutionen und Vereine sind zum
KLARTEXT-Bürger-Dialog-Gespräch der CDU im Mai recht herzlich eingeladen.

Bürger-Beteiligungs- und Diskussionsforum als örtliche Demokratieplattform - Die politische DENKBAR in Kupferdreh


Das seit 1999 monatlich stattfindende Politische Bürger-Dialog-Gespräch der CDU Kupferdreh/Byfang ist ein Bürger-Beteiligungs- und Diskussionsformat für alle kommunalpolitisch interessierten Bevölkerungsgruppen und Institutionen. Ziel ist es, alle Bürgerinnen und Bürger und gesellschaftlich relevanten Gruppen zu kommunalpolitischen Themen ins Gespräch zu bringen und für politische Fragestellungen zu sensibilisieren. Im Dialog zwischen Bürgerschaft und Politik möchte die CDU ein möglichst breites und qualifiziertes Meinungsbild herausarbeiten, um auf Basis dieser Grundlagen eine bürgernahe Politik zu gestalten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.