CDU-KLARTEXT-BÜRGER-DIALOG in Kupferdreh

Anzeige
Der CDU Vorsitzende, Ratsherr Dirk Kalweit, wird beim Bürger-Dialog im Mai einen inhaltlichen Ausblick auf die zukünftigen stadtplanerischen Planungen für die Orts- und Stadtteile Byfang, Dilldorf und Kupferdreh geben.

CDU stellt Agenda 2020 vor –
Neue Planungen für Byfang, Dilldorf & Kupferdreh trotz leerer Haushaltskassen


Kupferdreh. Am kommenden Dienstag, dem 26. Mai 2015, 20.00 Uhr, veranstaltet die CDU Kupferdreh/Byfang in der Gaststätte „Zum Fass des Diogenes“, Colsmanstraße 10, ihr viertes KLARTEXT-Bürger-Dialog-Gespräch im Jahr 2015 unter dem bewährten Motto „Aktuelles aus der Kommunalpolitik - Bürger fragen – Politik antwortet“.

Neben dem traditionellen Sachstandsbericht zu aktuellen kommunalpolitischen Themen (hier z.B. Neuigkeiten zum Neubau der Flüchtlings-Erstaufnahmeeinrichtung am Kutel, Vorstellung der Spar-Ideen der
Gemeindeprüfungsanstalt für den Essener-Sportbereich, Gründe der baulichen Veränderungen am Kreisverkehr in Dilldorf) – zu dem u.a. der Bezirksvertreter Wilhelm Kohlmann Stellung beziehen wird -, wird der CDU Vorsitzende, Ratsherr Dirk Kalweit, einen inhaltlichen Ausblick auf die zukünftigen stadtplanerischen Planungen für die Orts- und Stadtteile Byfang, Dilldorf und Kupferdreh geben.

Stadtteilentwicklung trotz leerer Haushaltskasse

Unter dem Arbeitstitel „Agenda 2020 – Stadtteilentwicklung trotz leerer Haushaltskassen“ werden neue Planungen für die Bereiche „Straßen und Verkehr“, „Wohnen und Arbeiten“, „Naherholungsgebiet Kupferdreh/Byfang“, „Hochschul-Gesundheits-Gewerbe-Wohnpark Prinz-Friedrich Baldeneysee“ und „Bildung/Arbeit/Kultur“ vorgestellt, die in der Ratsperiode bis 2020 intensiv mit der Bürgerschaft diskutiert auf den Weg gebracht werden sollen.

Bürger-Beteiligungs- und Diskussionsforum als örtliche Demokratieplattform

Das seit 1999 monatlich stattfindende Politische Bürger-Dialog-Gespräch der CDU Kupferdreh/Byfang ist ein Bürger-Beteiligungs- und Diskussionsformat für alle kommunalpolitisch interessierten Bevölkerungsgruppen und Institutionen. Ziel ist es, alle Bürgerinnen und Bürger und gesellschaftlich relevanten Gruppen zu kommunalpolitischen Themen ins Gespräch zu bringen und für politische Fragestellungen zu sensibilisieren. Im Dialog zwischen Bürgerschaft und Politik möchte die CDU ein möglichst breites und qualifiziertes Meinungsbild herausarbeiten, um auf Basis dieser Grundlagen eine bürgernahe Politik zu gestalten.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Organisationen, Institutionen und Vereine sind zum KLARTEXT-Bürger-Dialog-Gespräch im Mai recht herzlich eingeladen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.