CDU-KLARTEXT-BÜRGER-DIALOG in Kupferdreh

Anzeige
Der Gastreferent des diesmonatigen KLARTEXT-Bürger-Dialog-Gespräches Siegfried Brandenburg (sportpolitischer Sprecher der CDU-Ratsfraktion / Bildmitte), Ratsherr Dirk Kalweit (CDU-Vorsitzender, Bild rechts) und der Bezirksvertreter Wilhelm Kohlmann (stellv. Fraktionsvorsitzender der CDU BV-Fraktion, Bild links) stehen in diesem Monat den Bürgern, Vereinen und Organisationen Rede und Antwort.

Mitreden - Fragen - Antworten bekommen

Unterbringung von Asylbewerbern (Turnhallen) + Siedlungsstrukturkonzept Byfang


Themenschwerpunkt: Die Zukunft des Essener Sports im Kontext der leeren Stadtasse?!

Gast: Siegfried Brandenburg, sportpolitischer Sprecher der CDU Ratsfraktion

Kupferdreh. Traditionell am letzten Dienstag eines jeden Monats lädt die CDU Kupferdreh/Byfang alle interessierten Mitbürger, Organisationen, Institutionen, Vereine und Kirchen zum KLARTEXT-Bürger-Dialoggespräch in die Gaststätte zum „Zum Fass des Diogenes“, Colsmanstraße 10, in Essen-Kupferdreh, recht herzlich ein. Am heutigen Dienstag, dem 23. Juni 2015, 20.00 Uhr, ist es wieder soweit. Unter dem Motto „Mitreden & sich einbringen - Fragen & Antworten bekommen – Geben Sie Ihren Senf dazu!“ wird es - zum bereits fünften Mal im Jahr 2015 – aktuelle Sachstandsberichte (Power-Point-Präsentation) aus der Bezirksvertretung Ruhrhalbinsel, den Ratsausschüssen und dem Rat der Stadt Essen geben. Der Bezirksvertreter Wilhelm Kohlmann und der CDU Vorsitzende, Ratsherr Dirk Kalweit, stehen dazu - neben weiteren Funktions- und Mandatsträgern - den Bürgern und Institutionen zur Verfügung.

Themenschwerpunkte

Themen werden u.a. der neue Baubeginn der Deilbachbrücke, der Antrag der SPD & CDU im Planungsausschuss zur neuen Wohnbebauung in Essen (hier Siedlungsstrukturkonzept Byfang), ein Sachstandsbericht zur Haushaltslage der Stadt Essen und die schwierige Situation der Unterbringung von Asylbewerbern (hier die mögliche Unterbringung in Essener-Turnhallen) sein.


Welche Konsequenzen hat die leere Stadtkasse auf den Sportbereich in Byfang, Dilldorf & Kupferdreh


Gast des diesmonatigen KLARTEXT-Bürger-Dialog-Gespräches ist der sportpolitische Sprecher der CDU-Ratsfraktion, Ratsherr Siegfried Brandenburg. Er wird u.a. Stellung nehmen zu den aktuellen Vorstellungen und Spar-Ideen der Gemeindeprüfungsanstalt für den Essener-Sportbereich. Zudem wird er die Zukunftsentwicklungen und Gestaltungsmöglichkeiten im Essener Sport im Kontext der äußerst angespannten Haushaltslage erörtern.

Nächstes KLARTEXT-Bürger-Dialog-Gespräch erst nach den Sommerferien


Thema: „Das Rot-Weiß-Stadion und kein Ende? – Wie kam es zu den dramatischen Mehrkosten und wer trägt die Verantwortung? – Antworten und sachliche Begründungen!“

Im Monat Juli findet aufgrund der Schulferien kein KLARTEXT-Bürger-Dialog-Gespräch statt. Das nächst Bürgergespräch der CDU wird somit am Dienstag, dem 25. August 2015, veranstaltet. Das Thema wird die aktuelle Situation um die Mehrkosten des Rot-Weiß-Stadion sein. Gast ist u.a. die Aufsichtsratsvorsitzende der städtischen Gesellschaft GVE, der Betreibergesellschaft der Essener Stadions, Frau Barbara Rörig. Sie wird einen aktuellen Sachstandsbericht zum Thema geben und sich den Fragen der Bürger stellen.

IHRE Themen sind UNSERE! CDU bittet erneut um Themenvorschläge fürs KLARTEXT-Bürger-Dialog-Gespräch


Das seit 1999 monatlich stattfindende KLARTEXT-Bürger-Dialog-Gespräch der CDU Kupferdreh/Byfang ist ein Bürger-Beteiligungs- und Diskussionsformat für alle kommunalpolitisch interessierten Bevölkerungsgruppen und Institutionen. Ziel ist es, alle Bürger und gesellschaftlich relevanten Gruppen zu kommunalpolitischen Themen ins Gespräch zu bringen und für politische Fragestellungen zu sensibilisieren. Im Dialog zwischen Bürgerschaft und Politik möchte die CDU ein möglichst breites und qualifiziertes Meinungsbild herausarbeiten, um auf Basis dieser Grundlagen eine bürgernahe Politik zu gestalten.

Auch in diesem Monat bittet die CDU Kupferdreh/Byfang wieder um Themenvorschläge aus der interessierten Bürgerschaft und aus den Vereinen und Institutionen, damit in einer breiten Öffentlichkeit diese Themen in einer der nächsten CDU-KLARTEXT- Gespräche besprochen werden können. Vorschläge können unter der E-Mailadresse dirk.kalweit@cdu-essen.de oder der Telefonmobilnummer 0170 53 73 448 (Kalweit) eingereicht werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.