Alfermann erringt weitere Silbermedaille

Anzeige
Michael Alfermann nach der Siegerehrung
Am vergangenen Sonntag fanden in Bergisch-Gladbach die NRW-Meisterschaften in den Mehrkämpfen des Rheinischen und des Westfälischen Turnerbundes statt. Hierbei handelt es sich um Sportartübergreifende Mehrkämpfe. Für den TV Kupferdreh war Michael Alfermann im Deutschen Achtkampf am Start. In diesem Mehrkampf gilt es an Boden, Sprung, Barren und Reck eine Kürübung zu präsentieren und Schleuderball (1,5Kg), Kugelstoßen (7,25Kg), Weitsprung und 100m Sprint zu absolvieren.

Begonnen wurde der Wettkampf morgens mit dem Gerätturnen. Wie in den vergangenen Jahren entwickelte sich hier ein Zweikampf von Alfermann mit dem Paderborner Peter Juhle. Groß absetzen konnte sich keiner der beiden mit ihren Übungen auch wenn sich Alfermann im Vergleich zu dem letzten Vergleich verbessern konnte. Insbesondere am Boden zeigte er wieder seine Stärke und erturnte 13,10 Punkte.

Da aber für den Turner in der Leichtathletik die wirklich schweren Disziplinen kamen, sollten diese die Entscheidung bringen.
In Weitsprung, Sprint und Schleuderball zeigte Alfermann dann nicht nur schwächere Leistungen als Juhle sondern auch schlechtere als bei seinem letzten Mehrkampf. So musste er den Konkurrenten davonziehen lassen. Einzig im abschließenden Kugelstoßen konnte er sich um 30 cm verbessern. Mit 74,266 Punkten sicherte er sich so mit 2,875 Punkten mehr als 2014 die Silbermedaille und wurde bester Rheinländer.

"Ich bin mit meiner Gesamtleistung und der Platzierung sehr zufrieden! Ich konnte meine Punktzahl steigern!" freute sich Michael Alfermann nach dem Wettkampf.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.