Schnelle Vermittlung nach Einbruch – Sparda-Bank West spendet für Bodelschwinghschule

Anzeige
(v.l.n.r.) Conny Loy, Hannelore Herz-Höhnke, Schülerinnen der 3b, Erzieherin Christine Böckler und Stefan Dunkel (Foto Hendrik Rathmann)

Nach einem verheerenden Einbruch in der Altendorfer Bodelschwinghschule leistete die Essener Sparda-Bank West spontane Soforthilfe und spendete der Grundschule 1.000 Euro. Während der Weihnachtsferien 2016 waren Unbekannte in das Schulgebäude eingebrochen. Die Täter entwendeten Bargeld, elektronische Geräte und hinterließen verwüstete Räume. Dank der Genossenschaftsbank konnte nun unteranderem ein neuer Laptop angeschafft werden. Die Ehrenamt Agentur Essen e.V. vermittelte die Spontanhilfe.

Als Hannelore Herz-Höhnke, Rektorin der Bodelschwinghschule, während der Ferien in ihrer Schule nur den Briefkasten leeren wollte, fand sie ein verwüstetes Büro vor. Ein Schock für die engagierte Lehrerin, die sich mit ihrem Kollegium seit Jahren für die Kinder Altendorfs einsetzt. Der wütende Zerstörungswille der Einbrecher hinterließ Schäden von mehreren Tausend Euro.

Schaden für die Gemeinschaft

Erst nach Tagen des Aufräumens konnten Büro-, Küchen- und Klassenräume wieder genutzt werden. Leider nahmen die Unbekannten aber auch Laptops, Spardosen, Werkzeuge und sogar simple Stoppuhren mit. All diese Dinge wurden von der Schulgemeinschaft über Jahre zusammengetragen und dienten der Gestaltung des Miteinanders.


Genossenschaftsbank springt ein

Durch vorherige Aktionen bestand enger Kontakt zwischen der Schule und der Ehrenamt Agentur. Die traurige Nachricht machte schnell die Runde und Stefan Dunkel, Regionalleiter Essen der Sparda Bank West erfuhr bei einem Spendentermin zum Ehrenamt Agentur-Projekt „Gemeinsam aufwachsen“ von der Notlage. „Wo wir können, versuchen wir auch spontane Soforthilfen möglich zu machen. Als Genossenschaftsbank ist der Gemeinschaftsgedanke und solidarisches Handeln wichtiger Teil unseres Selbstverständnisses. Dass wir hier einen kleinen Beitrag leisten konnten, haben wir unseren Kunden zu verdanken“, erklärte Stefan Dunkel.

Dankbare Schüler

Für die Schulgemeinschaft war die unverhoffte Solidarität eine große Überraschung. Hannelore Herz-Höhnke äußerte sich dankbar: „Wir möchten uns ganz herzlich im Namen unserer über 230 Schülerinnen und Schüler bei der Sparda-Bank West und ihren Kunden bedanken. Es ist wunderbar zu wissen, dass die Schulgemeinschaft auch in schwierigen Zeiten Unterstützung erfährt. Mit dem Geld konnten wir bereits einen Laptop und Musikgeräte ersetzen und planen weiteres Material neu zu kaufen, damit der Schulalltag wieder seinen gewohnten Gang gehen kann.“

Gelungene Vermittlung

Die Ehrenamt Agentur freut sich über die gelungene Aktion. Conny Loy, zuständig für Unternehmenskontakte erklärte bei der Spendenübergabe: „Dass wir hier zwei langjährige Partner zusammenbringen konnten, freut uns sehr. Die Sparda-Bank West engagiert sich kontinuierlich und verlässlich für die Menschen in Essen und die Bodelschwinghschule hat sich durch ihren immensen Einsatz für die Kinder des Essener Nordens immer wieder als Vorzeigeschule bewiesen. Wir sind stolz, Gutes zusammengebracht zu haben!“(v.l.n.r.) Conny Loy, Hannelore Herz-Höhnke, Schülerinnen der 3b, Erzieherin Christine Böckler und Stefan Dunkel (Foto Hendrik Rathmann)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.