Guten Tag! Zelte in Heidhausen

Anzeige

Jetzt also doch: Wir wissen nicht mehr, wohin mit ihnen, und schaffen Zeltstädte für die Flüchtlinge. Spontane Kommentare: „Endlich eine vernünftige Nutzung für den Volkswald!“ Ein Westentaschen-Nostradamus: „Seht ihr, habe ich immer schon gesagt!“

Alles wurde versucht, um den traditionsreichen Platz in Heidhausen zu retten. Wenn schon nicht für die Kicker, dann doch wenigstens für Bogenschützen oder Jugendliche oder Hunde…Nee, war alles nix, die Stadt mauerte und ließ die Anlage verrotten. Jetzt soll ein „Flüchtlingsdorf“ für 400 Personen her.

Tanz in den Mai

Zelte in Heidhausen? Das kennen wir doch! Der Volkswald wurde stets Ende April mit so einer Zeltstadt bebaut, um zünftig in den Mai tanzen zu können. Allerdings wurde es da oft matschig, im Herbst fielen regelmäßig die Spiele aus, weil eine Schlammwüste das Kicken unmöglich machte.

Nun gründet „Werden hilft!“ eine Filiale: „Heidhausen hilft!“ Die Kleiderkammer könnte ja ins leer stehende Vereinsheim…
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.