Autoaufbrecher flüchtete mit geraubtem Taxi

Anzeige
Ein Zeuge überraschte gestern Abend, 6. Dezember gegen 20.30 Uhr, einen Mann bei einem PKW-Aufbruch. Daraufhin lief der Täter in Richtung Berliner Platz davon und stieg in ein wartendes Taxi. Er forderte den Taxifahrer (41) auf, loszufahren, indem er ihn mit einem Messer bedrohte.
Als plötzlich der Zeuge, der hinterher gelaufen war, die Fahrzeugtür öffnete, verletzte er ihn mit dem Messer an der Hand. Diesen Augenblick nutzte der Taxifahrer und flüchtete aus dem Wagen.
Der Täter setzte sich nun selbst ans Steuer und fuhr über die Ostfeldstraße in Richtung Hindenburgstraße und schließlich entgegen gesetzt in die Ottilienstraße davon.
Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein. Polizisten konnten das Taxi dann leer an der Einmündung Schwanenkampstraße /Schmiedestraße auffinden. Mit Unterstützung eines Polizeihundes konnte eine Spur bis zur Frohnhauser Straße verfolgt werden.
Der Täter ist etwa 1,80 - 1,85 m groß, hat blonde Haare, sprach aktzentfreies Deutsch und trug dunkle Blousonjacke mit Kapuze, Alter etwa 35 Jahre.
Hinweise bitte unter Telefon 0201-829-0.
0
1 Kommentar
2.717
Hermann Schmidt aus Essen-West | 09.12.2012 | 09:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.