"Gewinn ist für uns wie ein weiteres Hochzeitsgeschenk!"

Anzeige
So sieht sie aus, die Riesenschildkröte. Ganz fasziniert war Peter Hofmanns Frau Ute Hütte von dem Tier.
 
Peter Hofmann (links) freut sich gemeinsam mit Pressesprecher Frank Skrube von der Wohnbau eG und STADTSPIEGEL-Mitarbeiterin Silvia Blüder über den Gewinn durch das schöne Foto.
Als Peter Hofmann erfährt, dass er der Gewinner der Tierfoto Aktion 2013 ist, lässt sich seine Rührung kaum beschreiben.

Bei unserer Tierfoto Aktion 2013, die wir gemeinsam mit der Wohnbau eG veranstaltet haben, hatten Leser die Möglichkeit ihr schönstes Tierfoto im Lokalkompass hochzuladen. Neben einem Esel, einer Maus, einem Hund, Bisons, Pinguinen, einem Hai, einer Möwe, einem Hund mit Kois und einer Katze, ging es für die Schildkrötevon Peter Hofmann ins Finale.
„Allein schon, dass ich unter die ersten zehn Kandidaten komme, hätte ich nie gedacht“, gibt Hofmann zu.
Nach einem anonymen Telefonvoting steht dann einige Tage danach fest: Die Schildkröte hat das Rennen gemacht. Zu putzig fand die Mehrheit die Schildkröte, die dem Betrachter scheinbar die Zunge herausstreckt.
„Fotografiert wurde die Schildkröte auf den Philipinen“, berichtet uns der glückliche Gewinner.
Hofmann war dort mit seiner Frau Ute Hütte auf Hochzeitsreise und ließ es sich nicht nehmen, auf eine Exkursion auf die Insel Curieuse zu gehen, auf der man Schildkröten beobachten konnte.
„Und nun verrate ich Ihnen etwas“, schmunzelte Hofmann. „In Wirklichkeit ist das keine kleine Schildkröte, sondern eine wirklich große!“
Denn das fotografierte Tier gehört zur Art der Riesenschildkröten, die nur im Meer, auf den Galápagos-Inseln und den Seychellen zu finden sind.
„200 Riesenschildkröten leben auf Curieuse, das ist schon beeindruckend“, berichtet Hofmann. Was ihn auch beeindruckte: Das Gemächliche, Ruhige der Tiere, die vor den Menschen keine Angst hatten und sich mit Laub füttern ließen.
Von Anfang an gemerkt hat Hofmann jedenfalls nicht, welcher Schnappschuss entstanden ist. „Ich fotografiere sehr gerne“, gibt er zu, „aber erst im Nachhinein habe ich dieses lustige Foto entdeckt.“
Alsdann habe sich Hofmann mit Familien, Freunden und Verwandten einen Gag erlaubt: „Immer habe ich zuerst nur das Bild gezeigt, mit welchem ich auch gewonnen habe“, verdeutlicht er. Erst danach zeigte Hofmann das andere, welches wir auch abgedruckt haben. „Erst auf dem anderen Foto mit meiner Frau sieht man, wie groß die Schildkröte tatsächlich ist. Das finden alle immer ganz faszinierend.“
Faszinierend fanden die Anrufer der Tierfoto Aktion schon das erste Foto. Und deshalb bekam Peter Hofmann kürzlich 300 Euro Preisgeld von der Wohnbau eG Essen übergeben.
„Die Wohnbau eG gratuliert zum ersten Platz. Es ist wirklich ein cooles Foto“, betont Frank Skrube, Pressesprecher der Wohnbau eG. Außerdem sei Skrube sehr erfreut über die große Resonanz, denn eingestellt wurden 2.065 Fotos.
„Daran sieht man, wie viel Spaß die Leute an Tieren haben“, so Skrube.
Unter den eingehenden Anrufern wurden zudem zweimal hundert Euro verlost. Gewonnen haben hier: Annegret Müller und Hannelore Wolf. Auch den Anrufern gratulieren wir recht herzlich!
Eines ist in jedem Fall sicher: Wer in diesem Jahr leider leer ausgegangen ist, der kann es im nächsten Jahr wieder versuchen, denn die Aktion soll fortgeführt werden. „Die Wohnbau eG ist natürlich auch wieder mit dabei“, freut sich Frank Skrube.
Und was macht Peter Hofmann nun mit den 300 Euro? „Nun zuersteinmal mit meiner Frau schön Essen gehen“, ist sich Hofmann sicher. „In jedem Fall war der Gewinn für uns wie ein verspätetes zusätzliches Hochzeitsgeschenk“, gibt er zu.
Na dann wünschen wir viel Freude damit und alles Gute für die weitere gemeinsame Zukunft!

Foto Übergabe: Michael Gohl / WEST ANZEIGER
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.