Menschenmenge behinderte Rettungseinsatz

Anzeige

Zu einem Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Kind wurden Polizisten Donnerstagnachmittag, 23. Juli, um 15.20 Uhr an die Oberdorfstraße 53 gerufen.
Notarzt und Rettungssanitäter standen mit ihren Fahrzeugen bereits an der Unfallstelle, konnten den auf der Straße liegenden zehnjährigen Jungen jedoch kaum medizinisch versorgen. Eine Menschenmenge von mutmaßlichen Angehörigen hatte sich auf der Straße versammelt und bildete eine Traube um den Verletzten.

Den zuerst eintreffenden Polizisten schlug eine Welle von Beleidigungen entgegen. Trotz Pöbeleien und verbaler Drohungen, teilweise in arabischer Sprache, brachten die Beamten in Erfahrung, dass der Zehnjährige gemeinsam mit einem weiteren Jungen zwischen geparkten Autos auf die Straße gerannt war.
Die 56-jährige Autofahrerin, die zuvor mit ihrem schwarzen Hyundai aus Richtung Altendorfer Straße kommend, in Richtung Berliner Straße fuhr und den Jungen erfasste, wurde ebenfalls Ziel der verbalen Attacken. In ihrer Sicht durch einen geparkten weißen Transporter behindert, liefen plötzlich Kinder auf die Fahrbahn.
Ohne Reaktionsmöglichkeit erfasste sie das Kind, welches augenscheinlich schwer verletzt auf den Asphalt stürzte. Auch ein nachfolgender 51-jähriger Motorradfahrer kam mit seiner Kawasaki zu Fall, als er eine Notbremsung durchführte. Er blieb aber nach eigenen Angaben unverletzt.
Erst nachdem etliche Streifenwagen nach Altendorf alarmiert wurden und die Menschenmenge mit Gewalt zurückgedrängt war, konnten die weiteren Maßnahmen zur medizinischen Versorgung und polizeilichen Unfallmaßnahmen durchgeführt werden.
Der zuvor an der Unfallstelle geparkte weiße Transporter, entfernte sich in dem Tumult unerkannt von der Örtlichkeit.
Die Verletzungen des Jungen werden nun in einem Klinikum intensivmedizinisch behandelt.
Der Bereich der Unfallstelle musste für den Verkehr gesperrt werden und die Fahrzeuge in andere Straßen abgeleitet werden.
Das Verkehrskommissariat 3 ermittelt nun den genauen Unfallhergang.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.