FDP-Fraktion fordert Maßnahmen gegen illegale Müllkippen

Anzeige
Müllablagerung an der Heinitzstraße
Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Essen fordert die Verwaltung auf, ordnungsrechtlich gegen illegale Müllhalden vorzugehen. „Stadtweit stellen wir ein vermehrtes Aufkommen von Schmutzecken fest“, sagt Peter Lotz, Ratsherr der Essener FDP.

„Ein gutes Beispiel hierfür ist der wachsende Müllberg an der Heinitzstraße in der Nähe des Bahnhofs Essen-West.“ Auf dem Gelände einer ehemaligen Tankstelle lagern seit Wochen Müllberge, die anscheinend einzelne Mitbürger dazu anstiften, weiteren Unrat dort anzuhäufen. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass erst vor wenigen Jahren der gegenüberliegende Spielplatz aufgrund einer Rattenplage Sorgen bereitete, ist nach Auffassung der Freien Demokraten dringender Handlungsbedarf gegeben.

„Der Eigentümer des verlassenen Grundstücks ist angehalten, seinen Bereich gegen illegale Müllablagerungen abzusichern und das Grundstück zu säubern. Darüber hinaus ist zumindest der Versuch zu unternehmen, die Täter anhand möglicher verwertbarer Hinweise zu identifizieren“, so Lotz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.