Harald Schmidt kommt für's Ballett nach Gelsenkirchen

Anzeige
Freuen sich bereits auf die anstehende Ballett-Gala für die MiR Stiftung (v.l.): Generalintendant Michael Schulz, Ballettdirektorin Bridget Breiner und Dr. Klaus Bussfeld von der MiR Stiftung.
 
Das Neue Ballett im Revier wird weltklasse Unterstützung bei dieser Ballettgala bekommen (Foto: Costin Radu)
Gelsenkirchen: Musiktheater im Revier |

Dass das Musiktheater im Revier mit der neuen Ballettdirektorin Bridget Breiner einen Glücksgriff getan hat, weiß das Publikum spätestens seit „Der Erste Gang“. Doch das war noch lange nichts alles...

Weltstars aus der internationalen Ballettszene werden sich am Samstag, 27. April, 20 Uhr, die Ehre geben. Sie alle tanzen an diesem Abend für den guten Zweck; die Ballett-Benefiz-Gala findet nämlich zugunsten der Stiftung Musiktheater im Revier statt. Moderieren wird das ganze kein Geringerer als der deutsche Entertainer Harald Schmidt.

Breiner und Schmidt kennen sich schon lange

Die Freundschaft zwischen Breiner und Schmidt stammt noch aus ihren Stuttgarter Tagen, als Schmidt dort am Haus in einer Theaterproduktion mitspielte und Breiner die Choreografie für selbige leitete. „Er wollte immer mal zu einer meiner Aufführungen hier in Gelsenkirchen kommen, hat es aber zeitlich nie geschafft“, berichtet Breiner.

Als sie ihm dann von der Benefiz-Gala erzählte, die die Kinder- und Jugendarbeit des Musiktheaters unterstützt, war er sofort dabei: „Auch wenn es jetzt abgedroschen klingen mag: Harald meinte, dass man bei diesen Veranstaltungen immer so viel zurückbekommt - deswegen hat er zugesagt“, erzählt die Ballettdirektorin.

Weltstars des Balletts in Gelsenkirchen

Tanzen werden an diesem Abend Stars wie Eric Gauthier, der eine eigene und eine Choreografie von Marco Goecke mit im Gepäck aus Stuttgart hat. Iana Salenko, zurzeit beim Staatsballett Berlin engagiert und bereits mit dem Deutschen Tanzpreis prämiert, reist noch am Tag der Gala ein, weil sie am Vorabend noch auf einer Gala in München tanzt. Auch der Spanier Gil Ortega, vielen viellecht noch aus „Der Erste Gang“ bekannt, hat Breiner über ihre Karriere hinweg immer wieder als Tanzpartner begleitet und wird auch an diesem Abend ein Pas de Deux mit der Ballettdirektorin des MiR auf die Bühne bringen.

Nicht zuletzt kommen auch die Zwillinge Jirí und Otto Bubenicek, die Ballett-Fans aus Hamburg kennen werden. Gemeinsam werden sie an diesem Abend auf der Bühne stehen und laut Breiner wird das ein sagenhaftes Erlebnis werden.

„Wir werden großartige moderne Tänze auf die Bühne bringen, aber auch klassische, und alles dazwischen!“ freut sich Bridget Breiner bereits. Generalintendant Michael Schulz übertreibt wahrlich nicht, wenn er ein „Programm auf Weltniveau, das man sonst nur in den großen Metropolen der Welt zu sehen bekommt“ ankündigt.

Meilenstein für die Stiftung

Auch Dr. Klaus Bussfeld, von der Stiftung Musiktheater im Revier, freut sich bereits: „Das wird ein herausragendes Ereignis! Dieser Benefiz-Gala Abend wird ein Meilenstein in der Entwicklung und Wahrnehmung der Stiftung!“

Die neuen Gelder werden zu einem großen Teil in mehr Personal investiert: „Wir wollen eine breitere Basis aufbauen und mehr Kindergärten, sowie Erzieher, Eltern und Lehrer erreichen - das geht nur mit mehr Personal“, erklärt Bussfeld. Zudem hofft er, dass die Stiftung auch eine Anstoßrolle für weitere Förderer ist und so noch mehr Kinder die Möglichkeit haben, die Welt des Theaters zu entdecken.

Karten gibt es an der Theaterkasse, über die Ticket-Hotline 40 97 200 und über www.musiktheater-im-revier.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.