Schultheatertage im Musiktheater im Revier

Anzeige
Bei den Schultheatertagen wird es alljährlich bunt. Archiv-Foto: Christian Lion
Gelsenkirchen: Musiktheater im Revier |

Die Schultheatertage in Gelsenkirchen werden volljährig: Zum 18. Mal stellen Schulen ihre Bühnen-Produktionen einem größeren Zuschauerkreis als gewohnt vor. Sie finden immer im Wechsel im Musiktheater im Revier und im Consol Theater statt, 2018 ist das Musiktheater dran.

Das Thema ist passend zum Alter der Veranstaltung das "Erwachsen werden". Acht Produktionen warten auf die Besucher im Kleinen Haus des Musiktheaters im Revier.
"Der Wolf und die sieben Geißlein" von der Wiehagenschule, "Only lovely People" vom Joseph-König-Gymnasium aus Haltern, "Der Zauberer von Oz" von der Grundschule Günnigfeld, "Halleluja - Martin Luther" von der Gutenbergschule, "All about Shakespeare" von der Gesamtschule Ückendorf, "Wo die wilden Kerle wohnen" von der Lessing-Realschule, "Remote" vom Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium und "Frühlings Erwachen" vom Jugendclub 2 des Schauspielhauses Bochum, letztere sind Gäste der Schultheatertage. "Die Theater AGs der Schulen bewerben sich um die Teilnahme an den Schultheatertagen", erklärt Britta Schünemann, Theaterpädagogin des Musiktheaters. "Und da es mehr Bewerber als Termine gibt, schauen wir durchaus genau hin, welche Projekte sich eignen."
Und wenn der hohe Jury-Besuch ansteht, dann sind die Kids angemessen aufgeregt. "Absolut", bestätigt Ute Dahlke, die die Projekte der Grundschule Günnigfeld und der Gutenbergschule betreut. "Dann sind die Kinder besonders konzentriert. Sie wissen, dass es jetzt drauf ankommt und haben zuvor ja schon gelernt, dass es beim Theaterspielen auf jeden einzelnen ankommt."

Schulen mussten sich bewerben

"Das war die ruhigste Stunde, die ich da je geleitet habe", schmunzelt Alma Gildenast, die die Theater AG der Lessing-Realschule betreut. "So leise war es nie wieder."
Neben den Theater-Aufführungen gibt es zu den Schultheatertagen diverse Workshops, bei denen noch mehr Theaterwissen vermittelt wird. Außerdem stellt zum Beispiel die Gesamtschule Buer-Mitte eine Beobachtergruppe, die ihre Eindrücke bei der Abschlussveranstaltung zum Besten geben wird.
Denn eingerahmt werden die Schultheatertage von der Eröffnungsveranstaltung am Donnerstag, 8. März, 17 Uhr und der Abschlussveranstaltung am Sonntag, 11. März, ab ca. 18.30 Uhr. Karten-Telefon 4097200.

Termine:
Donnerstag, 8. März
10 Uhr "Der Wolf und die sieben Geißlein"
17 Uhr Eröffnungsveranstaltung
18 Uhr "Only lovely People"
Freitag, 9. März
10 Uhr "Der Zauberer von Oz" (ausverkauft)
12 Uhr "Halleluja - Martin Luther (ausverkauft)
18 Uhr "All about Shakespeare"
Samstag, 10. März
15 Uhr "Wo die wilden Kerle wohnen"
19 Uhr "Remote" (in englischer Sprache)
Sonntag, 11. März
17 Uhr "Frühlings Erwachen"
18.30 Uhr Abschlussveranstaltung termine
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.