Glühwein-Zauber aufm Heinrich: Bis Sonntag werden Glühwein, Live-Musik und Eiskunst geboten

Anzeige
Der Eiskünstler Christian Fischer zeigt am Mittwoch und Samstag, 16 bis 20 Uhr, eiskalt, wie er arbeitet. Foto: Wiesel Events (Foto: Wiesel Events)

Von heute an bis Sonntag wird es richtig heimelig auf dem neuen Heinrich-König-Platz. Die Gelsenkirchen Stadtmarketing lädt ein zum Glühwein-Zauber und hat sich ein interessantes Programm ausgedacht.

Es ist eine Premierenveranstaltung. Und es geht weit über ein gemeinsames Glühweintrinken hinaus. Gemeinsam mit „Wein on Tour“ hat die Gelsenkirchener Stadtmarketing ein gemütliches Weindorf aufgebaut, in dem Winzer aus deutschen Regionen edle Weine und vor allem Glühweine aus eigenem Anbau sowie ausgesuchte Speisen anbieten.

Das Unterhaltungsprogramm kann sich ebenso sehen lassen:
Während der Mittwoch, von 11 bis 16 Uhr, dem Saxophonisten Norbert Labatzki alias Mr. Mamboo gehört, werden am Donnerstag, von 16 bis 20 Uhr, Miriam Geier und Julia Nikolajczyk zu erleben sein. Die Gelsenkirchener Pianistin Miriam Geier und die Mezzosopranistin Julia Nikolajczyk sind ein eingespieltes Duo und präsentieren ein buntes Programm von beschwingter und auch poppiger Weihnachtsmusik, Popklassikern sowie populären, bekannten Klassikern, darunter auch ein paar berühmte Operettenarien.

Rund sieben Stunden Musikprogramm wird am Freitag geboten. Ab 15 Uhr spielen die Straßenmusiker Lukas und Giulio akustische Singer-Songwriter-Musik mit Groove. Dabei mixen sie Pop, Soul, Jazz und Funk zu einem spannenden, internationalen Sound. Giulio Felis, der auch italienische Wurzeln hat, wird abends von 20.40 bis 22 Uhr erneut zu hören sein. Zwischendurch, von 18.30 bis 20.30 Uhr, gehört die Bühne der Sängerin Isabel Wamig, dem Gitarristen Micha Lorenz und dem Pianisten Rupert Schnitzler. Das Trio verbindet Jazz und Popmusik bis hin zur Klassik.

Hugh Kanza zieht dann am Samstag von 19 bis 22 Uhr die Aufmerksamkeit auf sich. Der Niederländer tourte durch Europa mit Prince-Saxophonistin Candy Dulfer, Chris Hinze, The Soul Machine, James Brown, The Trammps, Mother‘s Finest - was auch seinem umfangreichen Repertoire anzumerken ist. Wer Lust hat auf erstklassiges Entertainment und eine seltene Erscheinung, sollte sich den Termin vormerken.

Rosani Reis sorgt mit ihrem Sohn Noa (Keyboard) und Tochter Luna (Gesang/ Percussion) am Sonntag dann für die Schlussakkorde. Von 17 bis 20 Uhr lässt die brasilianische Sängerin Rosani Reis wärmende Bossas und Sambas, feine Jazzsongs und besinnliche Weihnachtslieder aus aller Welt in die Ohren und Herzen der Menschen dringen.

Fürs handwerkliche Geschick wird am Rande gesorgt: Der Eiskünstler Christian Fischer zeigt am Mittwoch und Samstag, 16 bis 20 Uhr, wie seine Kunstwerke entstehen.
Holzsägekunst wird Samstag und Sonntag, 11 bis 16 Uhr geboten, wenn weihnachtliche Holzfiguren aus Baumscheiben gesägt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.