Zum Kaffeetrinken aufs Land

Anzeige
Gelsenkirchen: St. Vinzenz-Haus | Duftender Landblechkuchen, Schmalzbrote, Schnittchen mit Hausmacherleberwurst oder Schinkenspeck, dazu ein frisch gebrühter Kaffee oder Tee – die Gäste des Ländlichen Kaffeetrinkens im St. Vinzenz-Haus können sich auf zahlreiche Köstlichkeiten freuen. Am Donnerstag, dem 20. April 2017 öffnet ab 15 Uhr die Cafeteria des St. Vinzenz-Hauses, Kirchstraße 32 ihre Türen zu einem gemütlichen Zusammensein. Nicht nur die Bewohnerinnen und Bewohner und ihre Angehörigen, sondern auch Besucher von außerhalb sind dazu herzlich in die Pflege- und Betreuungseinrichtung eingeladen.

Die Veranstaltungsreihe „Offene Cafeteria“ hat sich in den vergangenen Jahres einen festen Platz im Angebot des St. Vinzenz-Hauses erobert. Mehrmals im Jahr organisieren Claudia Chalupka und ihr Team vom Wirtschaftsdienst des St. Vinzenz-Hauses spezielle Angebote. Auch dieses Mal haben sie sich viele Gedanken gemacht, mit welchen kulinarischen Köstlichkeiten sie ihre Gäste überraschen können. Passend zum Thema haben sie sich für Speisen entschieden, die an Ausflüge mit der Familie aufs Land erinnern.
Alle Gäste dürfen sich auf einen schönen Nachmittag in gemütlicher Atmosphäre freuen, eine gute Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen und vielleicht Erinnerungen an früher auszutauschen.
Für die Bewohnerinnen und Bewohner ist das Angebot kostenlos. Gäste, die nicht im St. Vinzenz-Haus wohnen, zahlen einen moderaten Preis.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.