Klug: Schulträger muss seine Hausaufgaben machen!

Anzeige
Zur möglichen Reduzierung der Zügigkeit an der Grundschule Bülsestrasse erklärt der bildungspolitische Sprecher der FDP-Ratsfraktion und Stadtverordnete Christoph Klug:

"So lange es keine konkreten, endgültige Anmeldungszahlen gibt, kann die Politik unmöglich darüber entscheiden, ob die Grundschule an der Bülsstraße oder die Grundschule an der Kurt-Schumacher-Str. im nächsten Schuljahr einzügig geführt werden! Der Schulträger muss dringend seine Hausaufgaben erledigen und Klären, ob die beiden Kinder, die derzeit noch nicht an der Grundschule Kurt-Schumacher-Strasse angemeldet sind, denn tatsächlich diese Schule besuchen wollen. Ist dies nicht der Fall, dann erledigt sich die Diskussion und die Bülseschule kann 2-zügig an den Start gehen! Die Eltern, die Kinder und die Schule braucht Klarheit! Diese muss jetzt schnell hergestellt werden."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.