Das Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson bezwang zum Auftakt der Hauptrunde Ungarn mit 29:19 (17:9):

Anzeige
Gelsenkirchen: Handball EM 2016 |

Vor 6.500 Zuschauer gewann das DHB – Team in der Jahrhunderthalle in Breslau gegen den Olympia-Vierten der Jahre 1936 in Berlin, 1980 Moskau, 1988 Seoul, 2004 Athen und 2012 in London.

Von Beginn an spielte das Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson aggressiv in der Deckung, und ging schnell in Führung.

Im Angriff war das Team auf allen Positionen gefährlich.


Bis zur Halbzeit hatten sie ein Führung von 17:9 herausgespielt, nach dem Seitenwechsel ließen sie sich den Vorsprung nicht mehr nehmen und am Ende stand es 29:19.

Es war der dritthöchste Sieg einer deutschen Mannschaft der Geschichte bei einer Europameisterschaft.

Die meisten Tore erzielte Fabian Wiede von Füchse Berlin mit sechs Treffer.

EM-Hauptrunde: Gruppe 2 in Breslau

Freitag, 22.Januar
Deutschland - Ungarn ............. 29:19
Schweden - Russland ............. 28:28

Sonntag, 24.Januar
Deutschland - Russland .. 18.15 Uhr/ARD
Spanien - Dänemark

1. Dänemark .............. 2 61:47 4
2. Deutschland .......... 3 85:77 4
2. Spanien ................. 2 56:51 4
4. Russland ............... 3 80:85 3
5. Schweden ............. 3 76:79 1
6. Ungarn .................. 3 67:86 0
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.