Heldt bestätigt: Stuttgart wollte Sam

Anzeige
Sidney Sam spielte seit seiner Verpflichtung im vergangenen Sommer von Bayer Leverkusen nur zweimal über 90 Minuten für den FC Schalke 04. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: FC Schalke 04 |

Sidney Sam stand in der Winterpause kurz vor einem Wechsel zum VfB Stuttgart. Das bestätigte Schalke-Manager Horst Heldt in einem Interview mit dem „kicker“.

„Es gab Interesse aus Stuttgart. Robin Dutt wollte Sam, und der Spieler war nicht direkt abgeneigt. Also haben wir uns damit beschäftigt. Letztlich hat sich der VfB doch wieder zurückgezogen und auch der Spieler den Fall für sich ad acta gelegt“, so Heldt zu dem Fachmagazin. Allerdings war immer nur ein Ausleihgeschäft im Gespräch. Bereits in den Monaten zuvor waren vermehrt Gerüchte aufkommen, wonach Schalke den Mittelfeldspieler für mindestens sechs Monate ausleihen wollte.

Nur 14 von 35 möglichen Pflichtspielen absolviert

Sam war erst im vergangenen Sommer von Bayer Leverkusen zum S04 gewechselt. Der 27-Jährige hatte in der Vorsaison eine überragende Hinrunde gespielt, ehe er schon in der Rückrunde aufgrund von Verletzungen weniger zum Zug kam. Dennoch machte Heldt von einer Ausstiegsklausel Gebrauch, so dass die Königsblauen den Linksfuß für nur 2,5 Millionen Euro verpflichten konnten. „Auf Schalke“ geriet Sam aber bisher zum Fehleinkauf und absolvierte nur 14 von möglichen 35 Pflichtspielen und davon nur zwei über 90 Minuten (am zweiten und dritten Bundesliga-Spieltag). Vor allem wegen ständiger Verletzungen.

Zwei Spiele hintereinander zuletzt im September

Zuletzt aber heizte Heldt höchstpersönlich die Gerüchte-Küche an, dass mit Sam etwas nicht stimme. „Es liegt nicht nur an den Muskel-Verletzungen“, sagte der Schalke-Manager nach der Niederlage gegen Leverkusen vielsagend, ohne näher drauf einzugehen. Legt der 27-Jährige in seinem Privat-Leben kein professionelles Verhalten an den Tag? Fakt ist: Zuletzt spielte der Flügelflitzer am 14. Februar in Frankfurt, als er für acht Minuten eingewechselt wurde, ehe er sich wie schon vor dem Frankfurt-Spiel wieder verletzte. Das letzte Mal spielte Sam in der Bundesliga mehr als einmal hintereinander Ende September. Anfang November spielte der Ex-Leverkusener dann noch über 56 Minuten in Lissabon bei der 2:4-Niederlage in der Gruppenphase der Champions League und drei Tage später in Freiburg über 21 Minuten, ehe er sich erneut verletzte.

Aktuell befindet sich Sam immerhin wieder im Aufbautraining und machte schon in dieser Woche wieder einzelne Übungen auf dem Fußballplatz. Inwiefern er am Ostersonntag, 5. April, wieder zum Kader des S04 zählt, wenn dieser beim FC Augsburg antritt, bleibt selbst dann fraglich, wenn Sam wieder im Mannschaftstraining weilt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.