Keine OP – aber Boateng fällt auch gegen Stuttgart aus

Anzeige
Kevin-Prince Boateng wird auch in Stuttgart das Schalke-Trikot nicht überziehen können. Der Mittelfeldspieler hat seine Sprunggelenk-Verletzung noch nicht komplett auskuriert. (Foto: Gerd Kaemper)
Gelsenkirchen: Schalke 04 |

Kevin-Prince Boateng ist am Donnerstag von seiner Behandlung aus Mailand wiedergekommen. Der 27-Jährige ist laut Trainer Roberto Di Matteo fitter als vorher. Für einen Einsatz in Stuttgart am kommenden Samstag reicht es aber noch nicht.

Di Matteo hofft, dass Boateng am Mittwoch wieder spielen kann. Dann tritt der FC Schalke 04 in der Champions League bei NK Maribor an und muss gewinnen, um weiter international spielen zu dürfen. Seit Wochen spielt der Mittelfeldspieler mit einer Reizung im rechten Sprunggelenk und lässt sich immer wieder fit spritzen.

Boateng wegen Sprunggelenk-Verletzung in Mailand

„Er hat in Mailand eine Therapie und Behandlung bekommen. Eine Operation stand nie infrage, so schlimm ist die Verletzung nicht“, sagte Di Matteo am Donnerstag. „Es geht ihm etwas besser, aber das Spiel am Samstag ist zu früh.“

Boateng hatte sich in Mailand von einem Therapeuten seines Vertrauens behandeln lassen, den er noch aus seiner Mailand-Zeit gut kannte. Zwischen 2010 und 2013 absolvierte Boateng 74 Spiele für die Italiener.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.