Neues Konzept beim "Tag der offenen Tür": Am 25. Juni spielt die Musikschule Gladbeck auf!

Anzeige
Freuen sich (von links nach rechts) über viele Besucher beim "Tag der offenen Tür", zu dem die Musikschule Gladbeck am Samstag, 25. Juni, einlädt: Rolf Hilgers (Musikschulleiter), Bettina Weist (Leiterin des Amtes für Bildung und Erziehung), Dr. med. Gabriele Tichy-Voß (Vorsitzende Musikschul-Förderverein) und Ernst Hesse (Stellvertretender Musikschulleiter). (Foto: Braczko/STADTSPIEGEL Gladbeck)
Gladbeck: Musikschule Gladbeck |

Rentfort. Das Sommerfest der Musikschule gehört in der schönsten Jahreszeit in Gladbeck eigentlich dazu, diesmal bekommt es am 25. Juni die Bezeichnung „Tag der offenen Tür“.

Im Musikschul-Haus – benannt nach dem ersten Leiter der städtischen Einrichtung, dem Braucker Kantor Günter Waleczek – möchten die Gastgeber zwischen 11 und 15 Uhr alle Musikinteressierten ansprechen. Dabei werden dann in dem historischen Gebäuden am Bernskamp zwischen Schultendorf und Rentfort "alle Register“ gezogen. Denn die Gesamtdarstellung aller Musikschulbereiche ist das Ziel: Ballerinas unter der Leitung von Valentina Spadoni tanzen, der Kinderchor singt, die Sinfonieorchester spielen auf, dazu die Blasorchester und natürlich gehören Mitmachaktionen dazu, beispielsweise Musikinstrumente in Eigenarbeit erstellen oder einfach nur die Möglichkeit vermitteln, intensiv „`reinzuschnuppern“! Ein Klavierensemble steht bereit, erstmalig ist ein Stimmbildungs-Workshop dabei, das Akkordeon-Orchester lädt zu einem Mitmachkonzert und ein Tuba-Quartet „lässt es krachen!“

Es geht vor allem darum, die Arbeit der 60 Musikschul-Dozenten für ihre 2.200 Schüler vorzustellen. Dazu gehören die Bereiche: Violine/Viola, Kontrabass, Fagott-Querflöte, Trompete, Oboe, Posaune-Euphorium, Tuba, Klarinette, E-Bass, Mandoline, Violoncello, Gitarre, Baglama, Harfe, Klavier, Akkordeon, Schlagzeug und natürlich der Gesang.

Dr. med. Gabriele Tichy-Voß als Vorsitzende des Fördervereins, der in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiert, freut sich: „Wir haben 600 Mitglieder und Förderer, dieses Engagement ist uns sehr wichtig!“ Wer sich musikalisch besonders qualifiziert, hat die Chance, ein Stipendium zu erhalten, herausragende Nachwuchs-Musiker können „zweckgebunden“ dreimal 500 Euro gewinnen, dazu wird in jedem Jahr eine andere Instrumenten-Gruppe berücksichtigt.

Es geht aber auch darum, neue Musik-Kurse im Vorschul-Kita-Bereich darzustellen, sie sollen speziell Talente erkennen und die Musikalität der Schüler bereits früh erkennen lassen, dazu gehört, die Sprachentwicklung und Motorik zu fördern. Das Spielmobil des Kinderschutzbundes sorgt für Abwechslung und an das leibliche Wohl ist auch gedacht, dafür ist das Team des „Cafés Musica“ zuständig. Wer sich aktiv beteiligen möchte, kann sich unter der Telefonnummer 02043-97280 anmelden oder unter: info@musikschule-gladbeck.de

Ein musikalischer Samstag, der es in sich hat!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.