Ausbilder informieren Fried-Hauptschüler

Anzeige
Unter der fachlichen Anleitung von Eugen Kopenka konnten sich die Erich-Fried-Schüler an Lötarbeiten mit Dioden und Halbleitern versuchen. (Foto: Walter Hüßhoff)
Gladbeck: Erich-Fried-Schule |

Brauck. Ab sofort gehört nun auch die Braucker "Erich-Fried-Schule" dem Arbeitskreis "zdi-Ingenieure + Informatiker = Zukunft Gladbeck" an, der vom "Ministerium für Wissenschaft" des Landes Nordrhein-Westfalen und auch von der "Agentur für Arbeit" gefördert wird.

Demnach werden nun Vertreter von in Gladbeck ansässige Firmen und Unternehmen in den 9. Klassen im Unterrichtsbereich "Berufsvorbereitung" über zwei Schulstunden hinweg technische Beruf vorstellen.

So war jetzt mit Eugen Kopenka der Ausbildungsleiter der Firma "'Lenord und Bauer", anässig im Gewerbegebiet an der Heinrich-Hertz-Straße zwischen Rentfort und Grafenwald, zu Gast am Kortenkamp. Den interessierten Schülern präsentierte Kopenka die Durchführung von Lötarbeiten mit Dioden und Halbleitern.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.