Gladbeck-Alanya: Eine lebendige Städtepartnerschaft

Anzeige
Im Ratssaal von Alanya empfing der neue Bürgermeister Adam-Murat Yücel die 41-köpfige Besuchergruppe aus Gladbeck.
Durchweg begeistert kehrten jetz 41 Teilnehmer kehrten am vergangenen gesund und munter aus der Türkei nach Gladbeck zurück. Somit fand zum 31. Male eine Gruppenreise in Gladbecks Partnerstadt Alanya statt.

Die Idee, für Gladbecker eine Reise in die türkische Partnerstadt an der Riviera zu organisieren, wurde 1996 von Wolfgang Röken und Christa Bauer geboren und 1997 erstmals umgesetzt. Geplant war zunächst, dass Bauer und Röken gemeinsam die 45 Personen umfassende Gruppe begleiten wollten, doch aufgrund eines Krankenhausaufenthaltes von Wolfgang Röken hat Christa Bauer die erste Gruppe dann allein nach Alanya begleitet.

Erste Reise fand im Jahr 1997 statt


Die Gruppenreisen 1997 und 1998 wurden gemeinsam mit dem Heinz-Kühn-Bildungswerk organisiert. Ab 1999 hat Christa Bauer dann die Reisen allein organisiert und unter dem Motto „Kultur, Bildung und Erholung“ durchgeführt. In den Jahren seit 1997 gehörten grundsätzlich Tagesfahrten zu historischen Stätten zum Programm. Als „Fremdenführer“ betätigte sich dabei oftmals Fahri Yigit, auch bekannt als „Motor der Städtepartnerschaft“. Selbstverständlich gehörten die Burg von Alanya, die Seldschukenwerft und der Rote Turm zu den ersten Besichtigungen. Aber auch das Aspendos-Theater, Side, Perge, Phaselis, Olympos, die zweitgrößte Tropfsteinhöhle DIM, Manavgat und weitere Ziele fanden sich im Programm wieder.

Dreitägige Touren zu antiken Stätten


Von 2001 bis 2009 wurde das Programm um dreitägige Touren, die zu antiken Stätten in der Türkei erweitert, Genannt seien hier beispielbaft Pammukkale, Ephesus, die Felsengräber von Myra und Schildkrötenstrand, Kappadokien, die antiken Stätten von Anamur sowie Nordzypern.

Aber auch das Erholen und Entspannen sind immer ein wichtiger Bestandteil der Gruppenreisen nach Alanya. Dazu zählten unter anderem musikalische Aufführungen im Aspendos-Theater, ein Besuch im türkischen Hamam (Dampfbad), ganztägige Bootsfahrten auf dem Mittelmeer, um auch mal einfach die Seele baumeln lassen.

Untergebracht war die jüngste Besuchergruppe traditionell im Hotel von Fahri Yigit, der die Gruppe auch zu einem Besuch ins Rathaus beim neuen Bürgermeister Adem Murat Yücel begleitete und die Übersetzung übernahm. Christa Bauer und Wolfgang Röken nutzten die Möglichkeit, um im Namen der Gladbecker Gruppe Adem Murat Yücel zu seiner Wahl als Bürgermeister zu beglückwünschen und übermittelten Grüße von Bürgermeister Ulrich Roland sowie der Stadt Gladbeck.

„Kardeşliğimiz sürecek“, („Unsere Bruderschaftszeit“) titelte „Haber Alanya“ und „Alanya aşıkları“ („Alanya Liebhaber“) „Alanya Postası“, die beiden Tageszeitungen in Alanya den Empfang beim Bürgermeisters von Alanya, der übrigens im dortigen Ratssaal stattfand, in dem auch die Partnerschaftsurkunde hängt.

Frühstückgenuss im Taurusgebirge


Darüber hinaus gab es das Angebot einer ganztägigen Bootsfahrt auf dem Mittelmeer, einem Ausflug zum Frühstück ins Taurusgebirge auf 1150 Meter Höhe sowie einer Besichtigung des Staudamms in Dimçay.

Genügend Zeit gab es auch für individuelle Ausflüge, Strandbesuche, eine Kaffeestunde mit frisch gebackenen Waffeln, einen türkischen Abend mit Folklore-Tänzen und natürlich einem Abschiedsabend mit Live-Musik.

800 Teilnehmer bei bislang 31 Reisen


So vergingen die zwei Wochen wie im Fluge. Mit vielen neuen positiven Eindrücken von der außerordentlich lebendigen Partnerstadt Alanya kehrte die Gruppe wohlbehalten nach Gladbeck zurück.

Christa Bauer: „In den vergangenen 17 Jahren sind in 31 Gruppenreisen über 800 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach Alanya gereist. Eine rundum positive Bilanz.“

Auch im Jahr 2015 soll es wieder Reisen nach Alanya geben. Die erste Reise ist für Mai 2015 unter dem Motto „Kultur, Bildung und Erholung“ geplant. Bei dieser Fahrt sind mehrere Tagesausflüge zu antiken Stätten sowie eine dreitägige Fahrt an die Lykische Küste vorgesehen. Das genaue Programm befindet sich derzeit in der Erarbeitung. Die zweite Reise, die hauptsächlich als Urlaubs- und Badereise geplant ist, soll Ende September 2015 stattfinden.

Interessierten können sich gern schon jetzt bei Christa Bauer , Tel. 02043/55558 und Tel. 02043/22674, informieren.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.